Live von der Internet World 2016: Step Ahead – E-Commerce entspannt erleben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Reibungslose Prozessabläufe sind für jeden Multi-Channel Online-Händler das A und O. Step Ahead eBusiness, eine auf Online-Handel spezialisierte Tochtergesellschaft der Step Ahead AG, zeigt auf der Internet World 2016 vom 1. - 2. März am Stand B088 in Halle 6, wie komplexe eCommerce Vorgänge zu entspannten Teemomenten werden. Besucher tauchen ein in die Welt des Multi-Channel-Verkaufsprozesses – bei einer Tasse Tee natürlich.
internet_world

Reibungslose Prozessabläufe sind für jeden Multi-Channel Online-Händler das A und O. Step Ahead eBusiness, eine auf Online-Handel spezialisierte Tochtergesellschaft der Step Ahead AG, zeigt auf der Internet World 2016 vom 1. – 2. März am Stand B088 in Halle 6, wie komplexe E-Commerce Vorgänge zu entspannten Teemomenten werden. Besucher tauchen ein in die Welt des Multi-Channel-Verkaufsprozesses – bei einer Tasse Tee natürlich.

 

 
Thomas Buck, Geschäftsführer Step Ahead E-Business : „In diesem Jahr freuen wir uns insbesondere über die erneute Zusammenarbeit mit dem Logistikexperten jucom e.K., vertreten durch Inhaber Wolfgang Seibel. Wir versenden gemeinsam Teeproben – und das direkt von unserem Messestand zu Ihnen nach Hause. So demonstrieren wir dem Messepublikum die Verlässlichkeit von STEPS.eCommerce live vor Ort. Natürlich gerne auch erst nach einer gemeinsamen Tasse Tee!“

Gemeinsam mit dem langjährigen Produktpartner jucom e.K. und seiner integrierten Lösung „jucom.MDE – Mobile Datenerfassung“, werden alle E-Commerce Prozesse anschaulich dargestellt. Die Abwicklung der Multi-Channel-Verkäufe, vor allem mit den zahlreichen Zwischenschritten, ist für einige Händler eine große Herausforderung. STEPS.eCommerce automatisiert viele dieser Zwischenschritte: Von der FiBu über den Bestellprozess bis hin zur Inventur garantiert die ERP-Komplettlösung eine nahtlose Prozesskette, ohne Unterbrechung und ohne zusätzliche Kosten. Experten von Step Ahead E-Business zeigen, wo die größten Stolpersteine liegen und demonstrieren live vor Ort, wie mit Hilfe von STEPS.eCommerce ein reibungsloser Prozessablauf und Warenfluss erfolgt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Cloud Computing ist in der IT deutscher Unternehmen angekommen. Auch hierzulande profitieren sie von niedrigeren Kosten bei größerer Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit. Die Verantwortung für die Sicherheit ihrer Daten sollten Firmen jedoch nicht in die Hände von Cloud-Providern legen. Gerade die Datenverschlüsselung und Kontrolle über die Verschlüsselungs-Keys ist in heterogenen IT-Landschaften entscheidend.

Der große Boom der Shopping-Center-Neueröffnungen ist vorerst vorbei. In 2016 werden bis Ende des Jahres nur vier Shopping-Center-Realisierungen abgeschlossen, nachdem in 2014 neun und im vergangenen Jahr 13 neue Shopping-Center eröffnet wurden. Dynamik in der Branche lässt sich dennoch feststellen. Das zeigt die Planung von insgesamt 26 Shopping-Centern, die ab 2017 neu entstehen sollen.
Werbung

Nichts mehr verpassen!

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.