Live von der Internet World: Venda bringt Cloud-basierte E-Commerce-Plattform nach Deutschland

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Live von der Internet World: Venda bringt Cloud-basierte E-Commerce-Plattform nach Deutschland

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Venda, ein globaler Anbieter von Cloud-basierten E-Commerce-Lösungen, kommt nach Deutschland. Mit seiner umfassenden Suite aus Web-, Mobile- und Social-Commerce-Anwendungen ebnet Venda ab sofort auch Unternehmen hierzulande einen sicheren Weg zum E-Commerce aus der Cloud. Dass sich der britische Software-Anbieter, der unter anderem Geschäftssitze in New York, London und Bangkok betreibt, nun auch in Deutschland niederlässt, ist eine Konsequenz der derzeitigen Marktentwicklung: Laut Statista erwirtschaftete der Einzelhandel in Deutschland mit E-Commerce 2012 29,5 Milliarden Euro, Tendenz steigend.

Immer mehr Unternehmen erkennen die Vorteile von Cloud-Commerce, denn die Argumente überzeugen auf ganzer Linie: Bei Cloud-basierten Lösungen benötigen Unternehmen weder eine Software noch Infrastruktur, eine zeitaufwendige Implementierungsphase entfällt. So lassen sich nicht nur Handelspartner leichter einbinden, sondern auch schnellere Ergebnisse erzielen und die Geschäftsproduktivität um ein Vielfaches steigern. Dank des Cloud-basierten Geschäftsmodells auf Grundlage von festen Transaktionsgebühren senken die Venda-Lösungen Kosten, Risiken und Aufwand in Unternehmen. Kunden profitieren von einem schnellen ROI, internationalem Know-how sowie durchgehendem Fulfillment.

Adieu Risiken, Hallo Zuverlässigkeit

Die Technologieplattform erfüllt zudem höchste Sicherheitsanforderungen und ist für alle Kunden PCI Level 1 zertifiziert. Vendas weltweite Tier-1-Rechenzentren ermöglichen ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Sicherheit. Dank der Multi-Tenancy-Architektur, bei der eine Software-Instanz verschiedene Clients bedient, lassen sich Kapazitätszuwächse oder ad-hoc auftretende Lastspitzen in Echtzeit auffangen. Neben der Flexibilität steht hier der Kostenfaktor im Mittelpunkt: Upgrades werden für alle auf der SaaS-Plattform arbeitenden Kunden gleichzeitig durchgeführt, so dass sich Ausgaben stark verringern. Darüber hinaus führt Venda monatliche Upgrades durch, damit die Plattform stets die neuesten Branchenstandards erfüllt.

„Online-Shop ist nicht gleich Online-Shop. Eine zuverlässige und sichere E-Commerce-Plattform ist die Basis für langfristigen Erfolg. Verbraucher merken sich negative Shopping-Erlebnisse. Mit der Cloud-basierten Venda-Plattform kaufen Kunden in einem leistungsfähigen, funktionsreichen und besonders sicheren Online-Shop ein“, sagt Eric Abensur, CEO bei Venda. „Ab sofort stehen wir auch deutschen Unternehmen bei der Herausforderung, der riesigen Online-Shopping-Nachfrage zu begegnen, mit Rat und Tat zu Seite.“ 

Neben der Web-Plattform bietet Venda Mobile- und Social-Commerce-Anwendungen an. „Im Convergent Commerce, dem konvergenten Geschäftsverkehr, können Händler es sich nicht länger leisten, ihre Ladengeschäfte und andere digitale Vertriebswege als unabhängige Handelskanäle zu sehen und zu behandeln“, sagt Abensur. „Um ein nahtloses Kauferlebnis zu schaffen, gilt es, die Geschäfte im Laden, im Internet, in sozialen Medien und auf mobilen Endgeräten miteinander zu verknüpfen. Mit unserer umfassenden Suite bieten wir nun auch deutschen Unternehmen den Komfort, all diese Anforderungen sicher und aus einer Hand umzusetzen.“

Venda vertreibt seine E-Commerce-Plattform in Deutschland rein indirekt und startet mit den beiden Partnern Hellmann eCommerce und Commerce Plus. Nähere Informationen zu den Vertriebspartnerschaften werden in Kürze bekannt gegeben. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Kostenlose Onlineshops: Die Initiative„stayopen“ bietet stationären Händlern kostenlose Hilfe zum Aufbau eines Onlineshops an, um die Corona-Krise zu überstehen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.