Lösungen aus der Cloud: Salesforce und Telekom bündeln Kräfte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Lösungen aus der Cloud: Salesforce und Telekom bündeln Kräfte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Bessere Kundenbeziehungen, mehr Datenschutz, kleiner Preis: Wie Mittelständler von der Kooperation zwischen Telekom und Salesforce profitieren. Ein Gespräch zwischen Salesforce-Manager Harald Esch und Michael Müller-Berg, Leiter des Bereichs Partnermanagement im Geschäftskundenvertrieb bei der Telekom, über die Hintergründe ihrer Zusammenarbeit und kurzfristige Sonderkonditionen für kleine und mittelständische Kunden.
Harald Esch, Salesforce

Bessere Kundenbeziehungen, mehr Datenschutz, kleiner Preis: Wie Mittelständler von der Kooperation zwischen Telekom und Salesforce profitieren. Ein Gespräch zwischen Salesforce-Manager Harald Esch und Michael Müller-Berg, Leiter des Bereichs Partnermanagement im Geschäftskundenvertrieb bei der Telekom, über die Hintergründe ihrer Zusammenarbeit und kurzfristige Sonderkonditionen für kleine und mittelständische Kunden.

Herr Esch, Herr Müller-Berg, dank der Kooperation Ihrer beiden Unternehmen können deutsche Firmenkunden Salesforce-Angebote nun erstmalig aus einem Rechenzentrum der Telekom in Deutschland buchen. Was hat Sie zu diesem Schritt bewogen?

 

Harald Esch: Uns ist bewusst, dass deutsche Unternehmen beim Thema Salesforce aus der Cloud durchaus noch etwas Berührungsängste hatten. Diese Sorgen möchten wir ihnen nehmen – deshalb bündeln wir mit der Telekom als Partner unsere Kräfte.

Michael Müller-Berg: Die Kunden schließen einen Vetrag zur Auftragsdatenverarbeitung nach deutschem Datenschutzgesetz mit uns ab. Außerdem gewährleistet T-Systems durch das Zero-Outage-Programm eine sehr hohe Verfügbarkeit. Mit unserer vom TÜV Rheinland zertifizierten Null-Fehler-Strategie stellen wir zudem sicher, dass die IT-Systeme unserer Kunden so selten wie möglich ausfallen. Einen 100 Prozent fehlerfreien Service kann zwar kein seriöser Anbieter garantieren, aber wir wollen zumindest so weit wie möglich ans Optimum kommen.

Ist der Kampf um die letzten Zehntelprozent Datensicherheit nicht Spielerei?

Michael Müller-Berg, Telekom

 

Michael Müller-Berg: Auf keinen Fall. Die Qualität der IT-Systeme wird für Unternehmen zu einer Grundvoraussetzung für digitales Wachstum. Wenn alles miteinander vernetzt ist, trifft ein Ausfall der IT die Unternehmen umso härter. Unsere hochsicheren Rechenzentren gehören zu den modernsten Europas. Kunden erfüllen damit auch die deutschen Compliance- und Datenschutzvorschriften, denen sie im Umgang mit personenbezogenen Kundendaten unterliegen.

Viele Mittelständler haben trotzdem noch Bedenken, weil sie die Cloud-Anwendungen mit ihrer bestehenden IT-Landschaft verknüpfen müssen.

Michael Müller-Berg: Es ist richtig, dass die Cloud-Anwendungen zum Beispiel mit dem ERP-System des jeweiligen Unternehmens verknüpft werden müssen. Sorgen muss sich deswegen aber niemand machen: Mit T-Systems haben Unternehmen einen Partner mit hoher Integrationskompetenz an ihrer Seite. Die Sales und Service Clouds von Salesforce sind sehr gut skalierbar und lassen sich dank API-Schnittstellen unkompliziert in bestehende IT-Landschaften integrieren.

Neben der Sales Cloud können Unternehmen auch die Service Cloud von Salesforce über die Telekom beziehen. An wen richtet sich das Angebot und wie viel können Unternehmen konkret sparen?

Harald Esch: Das Angebot richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen mit bis zu 2.500 Beschäftigten, die ihr Kundenmanagement und ‑service mit Salesforce auf einen aktuellen und zukunftsorientierten Standard bringen wollen. Wir bieten unseren Kunden damit einen schnellen und einfachen Weg in die Digitalisierung.

Michael Müller-Berg: Wer jetzt schnell über die Telekom bucht, erhält das jeweilige Standard-Komplettpaket für 47 Euro pro Monat und Nutzer – damit spart man gegenüber vergleichbaren Paketen bis zu 40 Prozent. Das Komfort-Komplettpaket kostet 59,50 Euro pro Monat und Nutzer – ein Rabatt von mehr als 50 Prozent. Wir bieten Unternehmen außerdem die Möglichkeit, zunächst erste Erfahrungen mit der Software aus der Cloud zu sammeln. Wer sich dann nach dem 15. Januar 2017 – bis dahin gilt das Angebot – dazu entscheidet, weitere Nutzer dazuzubuchen, bekommt die Salesforce-Sonderpakete über die Telekom auch nach Ablauf des Aktionszeitraums.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Neben einer neuen Community zur Vernetzung von Kunden, Partnern und Experten bietet Conrad auch einen einfachen Weg ins B2B-E-Commerce.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.