Logistiklösung für E-Commerce: Logsta expandiert in den deutschen Markt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Logistiklösung für E-Commerce: Logsta expandiert in den deutschen Markt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Onlineshops boomen und immer mehr Unternehmen setzen auf E-Commerce, um ihre Produkte zu verkaufen. Viele E-Commerce-Anbieter sind aber auf der Suche nach einer skalierbaren und zugleich internationalen Logistiklösung, die ihren Anforderungen nach einer transparenten Logistik gerecht wird.
Logistiklösung Logsta

Quelle: Adrian Almasan/Logsta

Das Start-up Logsta aus Österreich hat es sich zum Ziel gesetzt, Unternehmen jeglicher Größe, von KMUs bis hin zu Großunternehmen und Konzernen eine umfassende und digitale Logistiklösung zu bieten, die maßgeschneidert auf die individuellen Bedürfnisse der Unternehmen ausgelegt und vor allem auch bezahlbar und transparent ist. Dies macht die Gründer von Logsta zu Rockstars der eher konservativen Logistikbranche – über 860 internationalen Kunden und über einen siebenstelligen Betrag Umsatz im ersten Jahr alleine in Deutschland sprechen für sich.

„Ende 2019 wurde das Lager DE eröffnet und hat im Jahr 2020 schon einen siebenstelligen Umsatz gemacht. Gerade in Deutschland sehen wir im E-Commerce-Markt ein sehr hohes Potenzial, da dieser sehr stark wächst und viele Onlineshop-Betreiber auf der Suche nach einer automatisierten und internationalen Logistiklösung sind“, erklärt Georg Weiß, Co-Founder von Logsta.

Logistiklösung aus einer Hand

Um die weiteren Expansionspläne zu realisieren, hat sich das Unternehmen jetzt eine Finanzierung in siebenstelliger Höhe von dem Wiener Investmentfonds für Wachstumsfinanzierungen, Round2 Capital, gesichert, um weitere internationale Märkte zu erobern und die eigene IT-Plattform auszubauen. Was Logsta unter anderem auch von anderen Anbietern im Logistikmarkt unterscheidet, ist die Tatsache, dass das österreichische Start-up eine Logistiklösung und Dienstleistung aus einer Hand bietet.

Vom Fulfillment bis zur kompletten Organisation des weltweiten Transports unterstützt der Anbieter Unternehmen bei allen Fragen im Bereich der Logistik: Lagerung, Kommissionierung, Versand, Packaging und Transport. Auch die Abwicklung des Versands von Crowdfunding-Kampagnen und eine kostenfreie Marktplatz-Anbindung an Amazon, Ebay, Rakuten, Shopify, Magenta und anderen Plattformen gehören zu den umfassenden Services von Logsta. 

Größtmögliche Automatisierung der Logistik

Möglich sind ist die zahlreichen Vorteile und die effiziente, höchst kundenfreundliche Bedienung vor allem durch den Grundsatz der größtmöglichen Automatisierung. So können die Kunden mit dem Connector von Logsta ihre gesamte Logistik über eine App steuern. Die Logistiklösung enthält folgende Funktionen:

  • Kostenlose Schnittstelle
  • Direkte Eingabe von Bestellungen
  • Abrufen und Überprüfen des aktuellen Lagerstands
  • Automatisierte Ablaufdaten- und Chargenverwaltung
  • Einsicht in den Echtzeit-Status der Bestellungen

Mit dem „Send it Yourself“-Service bietet Logsta Unternehmen die Möglichkeit, Versandlabels auszudrucken, um auch beim Versand im eigenen Unternehmen von den günstigen Versandkonditionen des Logistikunternehmens zu profitieren. Ein besonderer Fokus des Start-ups liegt auf der internationalen Ausrichtung. Das Unternehmen bietet seinen Kunden mit seinen Lagern in den USA und Großbritannien die Möglichkeit, von Zentraleuropa aus den US-amerikanischen Markt und UK-Markt zu erobern. Die beiden Lagerhallen von Logsta Germany eignen sich besonders, um den deutschen Markt mit besseren Versandkonditionen und schnellen Lieferzeiten zu erschließen.

Zur Zielgruppe von Logsta gehören sowohl Internethändler, die ihre Ware in Asien produzieren lassen und über Onlinemarktplätze verkaufen als auch größere Unternehmen wie auch KMU. Das Unternehmen hilft seinen Kunden, die Warenlogistik für ihre Produkte zu optimieren und dabei Geld und Zeit zu sparen. Weniger Zeit, die in die Abwicklung von Logistik und Transport gesteckt werden muss, bedeutet für E-Commerce-Anbieter mehr Zeit für das Kerngeschäft.

Logsta Logistiklösung
Logsta wurde im Jahr 2017 von Dominik Bieringer, Georg Weiß und Christoph Glatzl (v.l.n.r.) gegründet. (Bild: Adrian Almasan Photography)

Logsta wurde im April 2017 von Georg Weiß, Christoph Glatzl und Dominik Bieringer in der Wiener Neustadt gegründet. Das Logistik-Scale-Up hat sich auf die Bedürfnisse derjenigen Unternehmen fokussiert, für die die Arbeit mit klassischen Logistikanbietern nicht möglich ist und sich eine moderne und skalierbare Logistik wünschen. Derzeit zählt Logsta über 100 Mitarbeiter in vier Ländern und mehreren Lagerstandorten in Deutschland, Österreich, United Kingdom und USA. Das Scale-Up bietet sämtliche Logistikleistungen aus einer Hand und zu fairen Preisen und legt besonderen Fokus auf die IT. (sg)

Lesen Sie auch: Fulfillment-Services: Händler können diese sechs Monate kostenlos testen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hacked

Security

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.