Logistikstandorte in Deutschland: Wo sind die Mieten am günstigsten?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Logistikstandorte in Deutschland: Wo sind die Mieten am günstigsten?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Neben den Mietpreisen für Neubau-Logistikimmobilien hat Realogis – das mit 70 Experten führende Immobilienberatungsunternehmen für Industrie- und Logistikimmobilien und Gewerbeparks in Deutschland – auch die tatsächlichen, tagesaktuellen Angebotsmietpreise bei Bestandsobjekten in 32 Märkten unter die Lupe genommen.
Logistikstandorte in Deutschland: Wo sind die Mieten am günstigsten?

Quelle: Triff/shutterstock

Teuerster Logistikstandort für Bestandsobjekte* im ersten Halbjahr 2021 ist Berlin mit 7,50 €/m², gefolgt von Hamburg (6,90 €/m²), Stuttgart (6,50 €/m²) und München (6,50 €/m²). Die weiteren Top-Logistikstandorte geordnet nach Spitzenmietpreis für Bestandsobjekte sind in den Rängen 8 (Frankfurt mit 5,70 €/m²), 12 (Düsseldorf mit 5,10 €/m²), 19 (Köln mit 4,70 €/m²) und 27 (Ruhrgebiet mit 4,10 €/m²) verortet.

Regionale Märkte wie Nürnberg (mit 6,00 €/m²) und Ingolstadt sowie Dresden (beide 6,00 €/m²) liegen im oberen Drittel sowie Hannover (5,35 €/m²) und Wolfsburg mit (5,20 €/m²).

Günstigste Logistikstandorte in Deutschland bezogen auf die Spitzenmietpreise für Bestandsobjekte sind Göttingen mit 3,50 €/m² (Rang 31) und Halle mit 3,30 €/m² (Rang 32).

Die größten Preissteigerungen innerhalb der vergangenen 12 Monate

  1. Augsburg: +25 % auf 5,00 €/m² kommend von 4,00 €/m²
  2. Berlin: + 15,4 % auf 7,50 €/m² kommend von 6,50 €/m²
  3. Mannheim: +11,1 % auf 5,00 €/m² kommend von 4,50 €/m²
  4. Mainz/Wiesbaden: +8,3 % auf 5,20 €/m² kommend von 4,80 €/m²

Top-Logistikstandorte in Deutschland: Diese Spitzenpreise im Bestand sind moderat gestiegen

  1. Hamburg (+6,2 % auf 6,90 €/m² kommend von 6,50 €/m²)
  2. Ruhrgebiet (+3,8 % auf 4,10 €/m² kommend von 3,95 €/m²)
  3. Frankfurt (+3,6 % auf 5,70 €/m² kommend von 5,50 €/m²)
  4. Stuttgart (+3,2 % auf 6,50 €/m² kommend von 6,30 €/m²)
  5. Düsseldorf (3,0 % auf 5,10 €/m² kommend von 4,95 €/m²)
  6. München und Köln blieben hier unverändert bei 6,50 €/m² bzw. 4,70 €/m²

Die höchsten Zuwächse im Osten weisen Zwickau (+7,1 % auf 4,50 €/m² kommend von 4,20 €/m²) und Halle (+6,5 % auf 3,30 €/m² kommend von 3,10 €/m²) auf. Den höchsten Zuwachs im Norden verzeichnet Wolfsburg (+4 % auf 5,20 €/m² kommend von 5,00 €/m²).

Der einzige Rückgang in der Spitzenmiete von Bestandsobjekten ist in Bremen zu beobachten: dort geht die Spitzenmiete für Bestandsobjekte (oberer Wert der Spanne) um 6,3 % zurück auf 4,50 €/m² kommend von 4,80 €/m².

Einstiegsmieten für Bestandsobjekte (Mindestmietpreis)

Die teuersten Logistikstandorte in Deutschland für Bestandsobjekte nach Mindestmietpreis (unteres Ende der Spanne) sind im Wesentlichen 6 der 8 deutschen Top Standorte:

  • Hamburg (5,70 €/m²)
  • München (5,50 €/m²)
  • Frankfurt (4,50 €/m²)
  • Stuttgart (ebenfalls 4,50 €/m²)
  • Düsseldorf (4,40 €/m²)
  • Köln (4,20 €/m²)

Berlin folgt auf Rang 13 mit 3,90 €/m² und das Ruhrgebiet (Rang 25) mit 3,40 €/m².

Teuerster Standort abseits der Top-8 ist Mainz/ Wiesbaden mit 4,20 €/m² auf Rang 7, gefolgt von Mannheim (mit 4,00 €/m², Rang 8) und Wolfsburg (mit ebenfalls 4,00 €/m²). Teuerster Standort aus Ostdeutschland ist Dresden mit ebenfalls 4,00 €/m² auf Rang 12.

Logistikstandorte in Deutschland: Die Schlusslichter

Schlusslichter bilden Göttingen (3,00 €/m²) und Halle (2,50 €/m²).

Die deutlichste Verteuerung des unteren Mietpreises für Bestandsobjekte weist Berlin auf, hier ist der Mindestwert, der für Logistikmieten entrichtet werden muss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9,9 % auf 3,90 €/m² gestiegen, kommend von 3,55 €/m². Es folgen Zwickau, wo der Mindestmietpreis für Bestandsobjekte um 9,4 % auf 3,50 €/m² gestiegen ist (kommend von 3,20 €/m²) und Mainz/Wiesbaden mit 7,7 % (auf 4,20 €/m² kommend von 3,90 €/m²).

In den Top-8 (ausgenommen Berlin) hat sich der Mindestmietpreis für Bestandsobjekte dahingegen kaum verschoben. Lediglich in Hamburg stieg dieser um leichte 3,6 % an auf 5,70 €/m² kommend von 5,50 €/m². Keine Veränderung gegenüber dem Vorjahresvergleichsraum zeigten hingegen München, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Köln und das Ruhrgebiet. Den einzigen Preisrückgang verzeichnete Hannover mit -7,9 % auf 3,50 €/m²kommend von 3,80 €/m².

Die höchste Spannbreite zwischen Mindestmietpreis und Spitzenmiete bei Bestandsobjekten weist Berlin mit 3,60 €/m² auf, gefolgt von Stuttgart, Nürnberg und Ingolstadt (alle je 2,00 €/m²). Am engstem liegen die Mindestmiete und Spitzenmiete in Köln (beide bei 50 Cent) und Göttingen beieinander.

Die wichtigsten Entwicklungen auf einen Blick

  • Teuerster Logistikstandort für Bestandsobjekte in H1 2021 ist Berlin
  • Regionale Märkte: Nürnberg, Ingolstadt, Dresden, Hannover und Wolfsburg im oberen Drittel
  • Höchste Mietpreissteigerungen in Augsburg, Berlin, Mannheim sowie Mainz/Wiesbaden
  • Höchste Spannbreite zwischen Mindestmietpreis und Spitzenmiete bei Bestandsobjekten: Auf Berlin folgen Stuttgart, Nürnberg und Ingolstadt
Logistikstandorte
Bild: Realogis

* Funktionale Bestandsimmobilien definieren sich über mindestens 7,50 Meter Hallenhöhe, Rampen und/oder ebenerdige Andienung. Der Quadratmeterpreis bezieht sich hier ausschließlich auf Lager- bzw. Logistikfläche (bzw. nicht auf anteilige Büro-, Mezzanine- oder andere Nutzungsformen).

Lesen Sie auch: Logistikpark – Panattoni entwickelt neuen Standort im Ruhrgebiet.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Auch digital geprägte Zielgruppen springen auf klassische Offline-Kanäle wie das Print-Mailing an. Die CMC Dialogpost-Studie zeigt: Werbetreibende sollten auf das Werbemittel-Format achten und verschiedenen Kundensegmenten individuelle Angebote machen. Damit kitzeln sie die besten Ergebnisse heraus.

Top Jobs

Marketing Manager / Multichannel (w/m/d)
AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: retouren

Zeit für eine nachhaltige Wende

Mehr erfahren