Loxxess gewinnt Europäischen Logistik-Preis 2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Loxxess gewinnt Europäischen Logistik-Preis 2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Nach dem Erreichen einer Finalisten-Platzierung beim Deutschen Logistik-Preis 2019 gewinnt die Loxxess AG den diesjährigen Europäischen Logistik-Preis der European Logistics Association (ELA). Prämiert wurde das Logistikkonzept „SMILE“, das den Onlinehandel bei den logistischen Herausforderungen unterstützen soll.
Loxxess

Der Logistik- und Fulfillment-Dienstleister Loxxess AG hat den Europäischen Logistik-Preis 2020 der European Logistics Association (ELA) gewonnen. Nach der Finalisten-Positionierung beim Deutschen Logistik-Preis 2019 gelang Loxxess damit ein bedeutender Erfolg auf internationaler Ebene. Bei der Preisverleihung am 10. November 2020 im Rahmen einer digitalen Konferenz konnte sich der AnB gegen fünf weitere europäische Finalisten durchsetzen und die Jury überzeugen.

Logistikkonzept „SMILE“ von Loxxess unterstützt E-Commerce-Projekte

Im Zentrum der Bewerbung um den ELA-Award stand dabei das Logistikkonzept „SMILE – Smart und Innovativ: Logistik für den E-Commerce“, mit dem Loxxess eine zukunftsfähige Lösung für das Komplexitäts- und Wachstums-Management der Logistik von exponentiell wachsenden E-Commerce-Projekten entwickelte. Das Logistikkonzept entstand 2019 im Rahmen des Aufbaus des Online-Vertriebskanals eines namhaften deutschen Drogerieunternehmens, für das Loxxess bereits seit 2017 am Multi-User-Campus in Bor nahe der deutsch-tschechischen Grenze tätig ist.

 Mit dem integrativen Zusammenspiel der Komponenten Mensch, Künstlicher Intelligenz (KI) und Automatisierungslösungen stellt „SMILE“ einen innovativen Ansatz bei der Entwicklung und Umsetzung von individuellen Lösungskonzepten in der Kontraktlogistik dar. Das Konzept ermöglichte dem Projektteam von Loxxess eine erfolgreiche Reaktion auf die Herausforderungen eines dynamischen Mengenwachstums in Kombination mit einer besonders komplexen sowie heterogenen Sortimentsbreite und -struktur.

Loxxess
Dr. Claus-Peter Amberger, Vorstand der Loxxess AG, und Patrick Mense, Mitglied der Geschäftsleitung, nahmen den Europäischen Logistik-Preis virtuell entgegen. (Bild: Loxxess AG)

Optimales Zusammenspiel von LOS und Lagerverwaltungssystem

Flexibilität und Agilität standen neben der Optimierung der Durchlaufzeiten bei der Lösungsfindung an erster Stelle, ohne die Individualität und Qualität der Kundenanforderungen zu beschneiden. Dabei spielte die Lageroptimierungssoftware (LOS) von Heureka Business Solutions eine Schlüsselrolle. Die auf Echtzeitdaten basierende Software ermöglicht Optimierungen auf Basis algorithmischer Verfahren. Durch den Aufbau eines „Digitalen Zwillings“ werden eingehende Aufträge durch Simulationen zu einer optimalen Tourbildung in der Kommissionierung zusammengestellt. Das spart Zeit und Wege.

In den Bereichen der Lagertopologie und Lagerplanungen werden Artikel durch prädiktive Verfahren so angeordnet, dass die Pickdichte optimiert und ergonomische Aspekte berücksichtigt werden. Kernstück des Zusammenspiels zwischen LOS und dem Lagerverwaltungssystem (LVS) ist jedoch die Echtzeitüberwachung und das „Exception Management“. Die eigens für diese Lösung entwickelte App ermöglicht es, Abweichungen entgegenzuwirken. So wird aus der herkömmlichen „ex-post“-Steuerung eine Echtzeitsteuerung, die Service, Qualität und Effizienz entscheidend verbessert.

Loxxess
SMILE ist ein innovativer Ansatz bei der Umsetzung von Lösungskonzepten in der Kontraktlogistik. (Bild: Loxxess AG)

Innovativer Ansatz berücksichtigt Komplexität des Onlinehandels

„Wir freuen uns besonders, mit SMILE einen weiteren wichtigen Erfolg feiern zu dürfen, nun auch auf internationaler Ebene“, erklärt Dr. Claus-Peter Amberger, Vorstand der Loxxess AG. „Der Onlinehandel verzeichnet einen seit Jahren anhaltenden Boom, der mit diversen logistischen Herausforderungen einhergeht und neuartige Konzepte nötig macht. Mit SMILE haben wir einen erfolgreichen Ansatz realisiert, der nicht nur der Komplexität des Onlinehandels Rechnung trägt, sondern zudem Kunden- als auch Mitarbeiterzufriedenheit sicherstellt.“

Christina Thurner, Mitglied der Geschäftsleitung von Loxxess, ergänzt: „Bei Loxxess gehört das Themenfeld Innovation seit Langem zu einem der Haupthandlungsfelder und ist fester Bestandteil unserer Unternehmens-DNA. Diese erneute hohe Auszeichnung bestätigt unsere Strategie, neue Lösungen zu entwickeln, die mehr Effizienz bieten und die das schnelle Mengenwachstum gerade unserer E-Commerce-Kunden abbilden können. Gleichzeitig möchten wir allen anderen Finalisten herzlich gratulieren.“ (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Fluggesellschaft Scandinavian Airlines (SAS) hat eine neue App für ihre Mitarbeiter implementiert, mit der sie per Smartphone Bordkarten und Reisepässe einscannen und Gepäckstücke nachverfolgen können. Hierfür wurde eine Scanning-Lösung von Scandit in ihre Abfertigungs-App integriert.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.