Mirakl bietet erstmals Online-Marktplätze für Dienstleistungen an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mirakl bietet erstmals Online-Marktplätze für Dienstleistungen an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Produktmeldung: Mirakl, Anbieter von Marktplatz-Lösungen, will den Verkauf auf Online-Marktplätzen revolutionieren: ab sofort können Betreiber neben ihren Produkten auch beliebige Serviceleistungen anbieten.

Grafik

Produktmeldung: Mirakl, Anbieter von Marktplatz-Lösungen, will den Verkauf auf Online-Marktplätzen revolutionieren: ab sofort können Betreiber neben ihren Produkten auch beliebige Serviceleistungen anbieten.

Die Marketplace Platform for Services von Mirakl ermöglicht den Aufbau einer völlig neuen Art von Online-Marktplätzen, die neben den üblichen Produkten nun auch Dienstleistungen einbinden können. Damit sind Betreiber, egal ob Händler oder Hersteller, in der Lage, ihr bestehendes Produktangebot mit beliebigen, dazugehörigen Serviceleistungen einfach zu ergänzen.

One-Stop-Shopping in einer Oberfläche

Mit der neuen Lösung schafft Mirakl innerhalb einer einzigen Oberfläche ein One-Stop-Shopping, das das Potenzial hat, zusätzlichen Umsatz zu generieren. Kunden können etwa beim Kauf einer Waschmaschine gleichzeitig einen Installateur buchen – mit nur wenigen Klicks und innerhalb einer einzigen Transaktion. Diese Verknüpfung von Produkt- und Serviceangeboten auf einem Online-Marktplatz steigert nicht nur den Umsatz, sondern verbessert auch die Kundenzufriedenheit. „Serviceleistungen sind deshalb eine strategische Ergänzung für jeden Produkt-Online-Marktplatz“, ist Rabie el Hassani, Director of Sales Central und Eastern Europe bei Mirakl in München, überzeugt.

Verwaltung von Serviceangeboten erfordert spezifische Funktionen

Diese Implementierung ist allerdings nicht selbstverständlich, denn das Handling von Waren und Dienstleistungen unterscheidet sich grundlegend: Die Verwaltung von Serviceangeboten erfordert spezifische Funktionen, die in konventionellen Marktplatzlösungen meist nicht vorhanden sind:

  • Mit dem Katalog-Management-Tool können Dienstleister beliebige individuelle Serviceangebote administrieren.
  • Mit der Book-and-Pay-Funktion für Services können Nutzer gewünschte Dienstleistungen zusammen mit dem Produkt innerhalb einer einzigen Transaktion buchen und bezahlen.
  • Eine Kalenderfunktion verwaltet die Verfügbarkeit von Services. Kunden können damit termingebundene Serviceleistungen direkt buchen.
  • Dank einer Kategorisierung der unterschiedlichen Servicearten finden Kunden Dienstleister ganz einfach. Die Funktion garantiert eine flexible Auflistung und Zuordnung von Serviceanbietern.
  • Durch einen Kontrollmechanismus können Marktplatz-Betreiber die Qualität von Dienstleistern und die Kundenzufriedenheit überprüfen.
  • Beim Check-out ist ein weiteres Cross- und Upselling möglich. Auf diesem Weg können Händler auf zusätzliche oder hochwertigere Produkte und Dienstleistungen aufmerksam machen.
  • Eine Funktion für die Berechnung etwaiger Dienstleister-Provisionen ist ebenfalls vorhanden.

Die Marketplace Platform for Services von Mirakl ist plattformunabhängig und kann problemlos in bestehende Online-Marktplatz-Lösungen integriert werden. Alternativ kann sie aber auch autark betrieben werden, also ausschließlich mit Dienstleistungs- und ohne Produktangebote.

Eine neue Ebene der Vermarktung

„Marktplätze transformieren den E-Commerce grundlegend. Mit der Marketplace Platform for Services schafft Mirakl einen neuen Standard und erreicht eine neue Ebene der Vermarktung“, erläutert el Hassani. „Die Integration von Dienstleistungen erhöht die Attraktivität von Marktplätzen erheblich und schafft ein zusätzliches, gigantisches Umsatzpotenzial für alle Unternehmen, die Services entweder eigenständig oder als Ergänzung ihrer Produkte anbieten.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der Online-Weinfachhändler Vinos hat seinen Onlineshop neu gestartet. Der Webshop wurde umgesetzt mit dem Shopsystem und Produktdatenmanagement von novomind und bietet jetzt stets aktuelle Produktinformationen.
E-Commerce-Anbieter stehen vor einem Dilemma: Einerseits müssen sie sicherstellen, dass ihre Kunden den Kaufprozess einfach abschließen können. Andererseits müssen sie verhindern, dass die Warenkörbe von Betrügern zusammengestellt wurden. Wie sich diese Herausforderung mithilfe künstlicher Intelligenz bewältigen lässt, erklärt Gastautor Frank Jorga von WebID Solutions.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.