Mit lexoffice in buchhaltungsfreien Sommer starten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die digitale Buchhaltungslösung lexoffice startet mit neuen Features in den Sommer 2019. Zu den Neuerungen zählen einige wichtige Updates und neue Banking-Funktionen.
lexofficeQuelle: FabrikaSimf - Shutterstock

Die Buchhaltungslösung lexoffice startet mit neuen Features in den Sommer 2019.  Zu den Neuerungen zählen einige wichtige Updates und neue Banking-Funktionen, die es Freelancern, Kleinunternehmer, Gründern und Start-ups erlauben, sich in der heißesten Zeit des Jahres „buchhaltungsfrei“ nehmen zu können. Zudem gibt es einen Sommerrabatt von 35 Prozent für zwölf Monate für Neukunden, die ihre digitale Buchhaltung jetzt mit lexoffice durchführen möchten.

Sommer, Sonne und viel Freizeit – davon können viele Selbstständige und Kleinunternehmer nur träumen. Denn neben dem Business-Alltag verschlingt die Buchhaltung oft die wenige, wertvolle Freizeit. Anwender können sich von solchen lästigen Pflichten frei machen, da die innovative Buchhaltungslösung viele Aufgaben automatisch erledigt. Und ab Ende Juli geht’s noch zeitsparender: Das Team bei Lexware, das die Lösung kundenzentriert beständig weiterentwickelt, hat rund 100 Ideen und Wünsche der Anwender umgesetzt und den Banking-Bereich komplett erneuert – und ermöglicht damit ein noch effizienteres Arbeiten.

Buchhaltung mit lexofficeQuelle: Lexware
Mit dem Dashboard von lexoffice haben Anwender vollen Überblick über ihre Finanzen und anstehende Aufgaben.

Automatische Belegverarbeitung und Bankverbuchung

Künftig ordnet lexoffice die Umsätze und Belege den Kategorien vollautomatisch zu – die buchhalterische Verarbeitung innerhalb des Systems erledigt lexoffice unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) im Hintergrund – ohne Zutun des Anwenders. Derzeit liegt die Trefferquote beim automatischen Belegabgleich bereits bei über 80 Prozent und sie verbessert sich kontinuierlich! Für den Kunden bedeutet dies eine enorme Zeitersparnis, da das mühsame Zuordnen entfällt und – es bleibt mehr Zeit für den Sommer. Weitere zeitsparende Neuerungen: Künftig können Anwender alle Kontentypen wie Kreditkarten-, Paypal- oder Kontist-Konto in lexoffice integrieren.

lexofficeQuelle: Lexware

Neukunden bietet lexoffice ab sofort ein attraktives Sommerangebot an: Statt der üblichen 7,90 Euro (zzgl. MwSt) pro Monat, gibt es Rechnung & Finanzen jetzt für nur 5,14 Euro (zzgl. MwSt) pro Monat für die Dauer von zwölf Monaten (die vergünstigten zwölf Monate beginnen mit dem ersten Nutzungsmonat). Das lexoffice-Angebot ist gültig bis zum 31. August 2019.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Deutschland ist das Land des Rechnungskaufs. Wir Deutsche sind geradezu vernarrt in diese Zahlart – auch im E-Commerce. Produkte im Onlinehandel per Rechnung zu bezahlen, war 2016 die beliebteste Zahlungsmethode im Web. An der Beliebtheit des Rechnungskaufs wird sich auch in diesem Jahr nichts ändern. Darum ist es nicht weiter verwunderlich, dass zwei Drittel der deutschen Shopbetreiber dieses Zahlungsmittel im Portfolio haben. Warum aber verzichtet das verbleibende Drittel auf diese Zahlart und lässt sich mögliche Umsätze entgehen?

Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.