Mittelstand kann Kundenbeziehungen über den Internetbrowser pflegen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CRM ist das Kürzel, hinter dem sich die Kundenbeziehungen eines jeden Unternehmens verbergen. Große Unternehmen nutzen schon lange ausgeklügelte Systeme, die die Kundenorientierung und -bindung stärken, das Projektmanagement für den Außendienst steuern und somit langfristig Wettbewerbsvorteile sichern. Der Mittelstand jedoch hinkt noch deutlich hinterher. Programme wie Outlook, Excel oder Access sollen hier Einblicke in die Interessen, Vorbehalte und Loyalitäten der Kunden bieten – obwohl sie darauf gar nicht ausgelegt sind.

Wie simpel professionelles Kundenbeziehungs- und Projektmanagement im Mittelstand sein kann, zeigt der CRM-Spezialist TecArt. Mit dem Start der neuen Website www.tecart.de ist CRM für kleine und mittelständische Unternehmen greifbar nah und steht zum sofortigen Test bereit. Für das webbasierte TecArt-CRM sind keine Installationen nötig, lediglich ein Internet-Zugang und ein Browser. Die Kommunikation in Echtzeit mit Kunden und Mitarbeitern über das Internet in einem zentralen System ermöglicht Arbeiten unabhängig von Ort und Zeit, verbessert die Qualität und Effizienz der Arbeitsprozesse und spart so erhebliche Kosten ein. Weil sich das CRM-System als “Software on Demand” mieten lässt, steht ohne Investitionen in zusätzliche Technik oder Betriebssysteme stets die neueste Weiterentwicklung zur Verfügung. Damit ist das mittelstandsfreundliche TecArt-CRM eine gute Alternative zu MS Outlook, Exchange und Lotus Notes.

“Mittelständler können sich bei der Einführung von CRM lange Projektlaufzeiten und groß;en Personalaufwand nicht leisten und sie wollen sich auch nicht umständlich durch viele Fenster klicken. Mit unserem webbasierten System gewinnen sie auf Knopfdruck greifbare Ergebnisse aus dem Wissen über Kunden und Interessente und können verschiedene Projekte gleichzeitig steuern”, sagt TecArt-Chef Thomas Fischer.

Für einen effektiven und effizienten Beitrag zum Unternehmenserfolg lässt sich das TecArt-CRM über einzelne Module ohne Programmieraufwand an die Prozesse jedes Unternehmens individuell anpassen. Da der Zugang zu dem CRM-System über das Internet erfolgt, können Auß;endienstmitarbeiter per PC, Laptop, PDA oder Mobiltelefon jederzeit von jedem Ort auf das Kundenbindungssystem zugreifen. Weil dort die Daten zentral gespeichert werden, entfällt die aufwändige Synchronisation und allen Nutzern liegen immer die gleichen aktuellsten Daten vor. Das System verknüpft automatisch unterschiedlichste Prozesse wie E-Mail- und Projektmanagement sowie die Verwaltung von Kontakten, Terminen, Aufgaben oder Dokumenten.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Nichts mehr verpassen!

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.