Mobil erfolgreich werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mobil erfolgreich werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Avail Intelligence hat vier Tipps für M-Commerce-Händler zusammengestellt: Persönliche Produktempfehlungen werden mobil.

Immer mehr Handy-Nutzer kaufen mit ihrem Smartphone von unterwegs ein. Große Displays, schnelle Applikationen und praktische Touchscreens verleiten zum Shopping-on-the-Go. Avail Intelligence, Europas größter Anbieter für Online-Merchandising-Lösungen, hat daher vier Tipps zusammengestellt, mit denen Online-Händler ihre mobilen Erfolgschancen steigern.

„Meistens reicht es nicht, den stationären Webshop eins zu eins auf das Handy zu übertragen“, sagt Pontus Kristiansson, CEO von Avail Intelligence. „Vielmehr müssen Online-Händer eine gezielte Strategie verfolgen und abwägen, ob ein mobiler Auftritt den angepeilten Geschäftserfolg einbringen kann.“ Die vier Tipps von Avail im Überblick:

1. Persönliche Empfehlungen priorisieren

Smartphones haben im Vergleich zum PC nur ein kleines Display. Das bedeutet, dass die wichtigsten Informationen übersichtlich auf kleiner Fläche dargestellt werden müssen. Mithilfe von Personalisierungssoftware ist der M-Commerce-Händler in der Lage, potentiellen Kunden die für sie relevantesten Produkte auf dem Display anzuzeigen. So ist beispielsweise dem schwedischen Buchgeschäft Bokus der Sprung aufs iPhone gelungen: Die soeben auf den Markt gekommene eigene iPhone App enthält persönliche Empfehlungen, die Kunden bereits im Webshop bei der Entscheidung helfen.

2. Konzeptionelle Anforderungen beachten

Um die Informationen auf dem Display übersichtlich zu halten, lohnt es sich, grafisch aufwendige Inhalte auf ein Minimum zu komprimieren. Außerdem ist es sinnvoll, Texte zu verkürzen und unnötige Benutzereingaben zu vermeiden.

3. Geeignete Zahlungsmöglichkeiten sicherstellen

Beim mobilen Einkauf hat der User unter Umständen noch größere Bedenken, seine persönlichen Zahlungsinformationen einzugeben. Deshalb sollte der Online-Händler das Bezahlverfahren sorgfältig auswählen und seinen Kunden über den hohen Sicherheitsgrad informieren, so dass dieser sorglos shoppen kann.

4. Mobile Aktionsangebote

Ein Beweggrund für mobiles Shopping besteht für den Kunden darin, Zeit zu sparen. Wenn er dabei auch noch Geld sparen könnte, wäre er noch schneller bereit, per Handy zuzuschlagen. Auf dieses Kundenverhalten sollten sich auch die Geschäftsbetreiber des M-Commerce einstellen. Wenn die User ein zeitlich begrenztes Schnäppchen erwischen können, entscheiden sie sich schneller zum Kauf per Handy.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Eine neue Studie der Logistik-Initiative Hamburg hat untersucht, welche Faktoren die Attraktivität von Logistik-Unternehmen beeinflussen. Wie sich durch soziale Nachhaltigkeit der Nachwuchs- und Fachkräftemangel in der Logistikbranche beheben lässt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.