Mobile-Banking-Apps erobern Alltag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mobile-Banking-Apps erobern Alltag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

„S-Banking“ und „S-Finanzstatus“ gehören zum festen Bestandteil des täglichen Informationsbedarfs. Deutlich mehr als die Hälfte der App-User (64 Prozent) nutzen die leistungsstarken Banking-Apps der Star Finanz, Anbieter von Finanzsoftware-Lösungen, fast täglich.

Mehr als 88 Prozent der Anwender sind mit den Apps zufrieden. Das sind die zentralen Ergebnisse einer aktuellen Umfrage des unabhängigen Marktforschungsinstituts IFAK im Auftrag der Star Finanz.

„Mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones und Flatrates steigt das Bedürfnis, unabhängig von Ort und Zeit die Finanzen im Blick zu haben“, erläutert Bernd Wittkamp, Geschäftsführer der Star Finanz, einem Tochterunternehmen der Finanz Informatik, die Bedeutung der mobilen Internetnutzung für Finanzapplikationen. Das Hamburger Unternehmen hat den Trend zum Mobile-Banking früh erkannt. Für die Sparkassen als erste deutsche Finanzinstitute entwickelte Star Finanz die Apps „S-Finanzstatus“ und „S-Banking“ für unterschiedliche mobile Endgeräte. Über 800.000 Downloads demonstrieren seit dem eindrucksvoll, dass sich die leistungsstarken Finanzprogramme fest am Markt etabliert haben.

Beide Applikationen erfreuen sich einer großen Beliebtheit. „Mehr als 88 Prozent der Nutzer sind mit den Apps zufrieden – ein herausragendes Ergebnis“ bestätigt Marcus Schatilow, Chief Marketing Officer beim IFAK Institut. „S-Finanzstatus“ und „S-Banking“ punkten dabei insbesondere bei der Zielgruppe der 18 bis 29jährigen. Die aktuelle Umfrage der Star Finanz in Kooperation mit dem unabhängigen Marktforschungsinstitut IFAK unter 5.198 Android- und iPhone-Nutzern zeigt, dass die leistungsstarken Apps überwiegend von männlichen Usern genutzt werden. Zudem sind die Nutzer berufstätig und verfügen über ein überdurchschnittlich hohes monatliches Netto-Haushaltseinkommen zwischen 3.000 und 5.000 Euro. 64 Prozent von ihnen greifen auf „S-Banking“ oder „S-Finanzstatus“ fast täglich zurück, um den Kontostand abzufragen. „Die Ergebnisse bestätigen, dass Kreditinstitute mit unseren Apps attraktive Kundengruppen erreichen, die die mobilen Services gerne in Anspruch nehmen“, so Wittkamp.

Aus diesem Grund verfügen beide Applikationen über einen integrierten Werbekanal, mit dem Banken und Sparkassen ihre Endkunden direkt ansprechen und auf aktuelle Aktionen aufmerksam machen können. Durch die Nutzung des effektiven, persönlichen Kommunikationskanals innerhalb der Apps erhalten Kreditinstitute damit neue Möglichkeiten, sich gezielt mobile Mehrwerte für relevante Zielgruppen zu sichern. Dank direkter Kommunikation mit dem Kunden kann mit „S-Banking“ und „S-Finanzstatus“ der Wettbewerbsvorteil auf kostengünstige Weise ausgebaut werden

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

In der Covid-19-Pandemie hat sich nicht nur der stationäre Handel, sondern auch der E-Commerce verändert. Gerade in dieser Krisenzeit ist es wichtig, den Kundenkontakt nicht zu verlieren. SaaS-Lösungen können dabei helfen, dass Unternehmen auch in der Krise einen hervorragenden Customer-Support bieten.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.