Mobile Roboter für den Materialtransport

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mobile Roboter für den Materialtransport

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Omron mit der LD-Plattform seine erste Produktreihe mobiler Industrieroboter vorgestellt. Beim Materialtransport in weitläufigen Anlagen sollen die mobilen Helfer deutliche Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen ermöglichen. Die neue Produktfamilie kann auch in besonders dynamischen Umgebungen selbständig navigieren. Auf der Logimat 2017 sind die Geräte live zu sehen.

omron_ld_mobilerobot_background

Omron mit der LD-Plattform seine erste Produktreihe mobiler Industrieroboter vorgestellt. Beim Materialtransport in weitläufigen Anlagen sollen die mobilen Helfer deutliche Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen ermöglichen. Die neue Produktfamilie kann auch in besonders dynamischen Umgebungen selbständig navigieren. Auf der Logimat 2017 sind die Geräte live zu sehen.

Die mobilen Roboter der LD-Plattform eignen sich ideal für die Güterbeförderung in Lagerhallen, Verteilerzentren und Fertigungsanlagen. Ihre Nutzlastkapazität beträgt je nach Modell bis zu 130 kg. Im Gegensatz zu herkömmlichen fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) orientieren sich die mobilen Roboter von Omron bei der Navigation an den räumlichen Merkmalen der Anlage – sie erfordern daher keine teuren und zeitintensiven Umbauten und auch keine Bodenmagneten, Führungsbänder oder Lasersignale, wie sie bei klassischen FTFs zum Einsatz kommen.

Flexible Übergabe

Dies ermöglicht ein flexibles Anlagenlayout, da die Übergabepunkte für die mobilen Roboter problemlos geändert werden können. Zudem können die mobilen Roboter von Omron in Kombination mit herkömmlichen Automationsanlagen wie Förderbändern eingesetzt werden, wobei sich die Produkte dabei problemlos nachverfolgen lassen.

Die mobilen Roboter von Omron verfügen über ein robustes Navigationssystem, mit dem sie unter dynamischen Bedingungen selbständig navigieren können – auch inmitten sich bewegender Menschen, Paletten, Rollwagen und Gabelstapler und während Lagerregale fortwährend geleert und neu bestückt werden. Dank integrierter KI umgehen sie Hindernisse und wählen den für die Ausführung der jeweiligen Aufgabe optimalen Weg.

Bis zu 100 Roboter kommunizieren mit MES und WMS

Die intelligente Bewegungssteuerung gewährleistet auch, dass sie als kollaborative Maschinen gefahrlos mit Menschen zusammenarbeiten können. Die Roboter können als Flotte von bis zu 100 Fahrzeugen eingesetzt werden, die von einem zentralen Flottenmanager koordiniert wird. Dieser kann direkt mit der Managementsoftware der Fertigungsanlage oder der Lagerhalle (z. B. MES oder WMS) kommunizieren.

Die neue Plattform umfasst auch den LD Cart Transporter, eine automatisierte Materialbeförderungslösung zur Bewegung von Rollwagen. Der Cart Transporter verfügt über eine Vorrichtung, die automatisch am Rollwagen einrastet, und kann seinen Anfahrtsweg zur Aufnahme des Rollwagens selbständig anpassen. Damit ist der Cart Transporter die ideale Lösung zum Bestücken von Fertigungslinien direkt am Band oder zum Ausführen von E-Commerce-Bestellungen in einem Verteilerzentrum.

Weitere Informationen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wir haben uns daran gewöhnt, alle möglichen Produkte mit nur wenigen Klicks im Internet bestellen zu können. Ob Waren des täglichen Bedarfs oder auch ausgefallenere Dinge, wenige Tage später hält man seine Produkte in der Hand. Auch in diesem Jahr steht der E-Commerce Branche – zusätzlich durch die Corona-Krise befeuert – ein rasantes Wachstum bevor.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.