Mobile Werbung auf Facebook auf dem Vormarsch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mobile Werbung auf Facebook auf dem Vormarsch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mobile Werbung wird unter Werbetreibenden immer wichtiger: 20,3 Prozent der für Facebook zur Verfügung stehenden Werbeausgaben fließen aktuell in Anzeigen für mobile Endgeräte. Das ist das Ergebnis der jüngsten Studie von Kenshoo Social, einer internationalen Plattform für Social Marketing.


Grundlage der Studie bildet die Analyse von mehr als zwei Millionen Klicks auf Facebook-Werbungen und Konvertierungen durch internationale Werbetreibende, die Kenshoo Social nutzen, um ihre Kampagnen zu verwalten.


„Die bedeutendsten Marken der Welt haben die mobile Facebook-Werbung mit Begeisterung angenommen und wir gehen davon aus, dass dieser Kanal zunehmend konkurrenzfähig wird, da immer neue Geräte – wie kürzlich auf der Consumer Electronics Show vorgestellt – verbesserte interaktive Erfahrungen liefern,“ so Aaron Goldman, CMO bei Kenshoo. „Dank der wirksamen Nutzung der fortschrittlichen Workflow-Tools von Kenshoo Social können sich Werbetreibende durch die Erstellung zielgerichteter Kampagnen auf die spezifische Denkweise aller von Desktop-Computern, Tablets und Handys aus auf Facebook zugreifenden User ausrichten. Kenshoo Social hilft dabei, die Marken-Performance effektiv zu überwachen und Kampagnen je nach Gerätetyp und Betriebssystem zu optimieren.“


Diese repräsentative Untersuchung wurde auf Grundlage von internationalen Werbetreibenden erstellt, die mit Kenshoo Social ihre Werbekampagnen auf Facebook erstellen und verwalten. Dazu analysierten die Experten Seitenaufrufe und Klickraten von mehr als zwei Millionen Anzeigen aus den Bereichen Verkauf, Finanzen, Software, Spiele, Unterhaltung und Reise, die im November und Dezember 2012 im sozialen Netzwerk angezeigt wurden. Alle Erhebungen zu mobilen Daten speziell beziehen sich auf Smartphones und Tablets gleichermaßen.


Weitere Informationen unter KenshooSocial.com oder Facebook.com/KenshooSocial


 


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Künstliche Intelligenz wird von den Verbrauchern in Deutschland immer stärker akzeptiert. Wie eine aktuelle Studie von adesso zeigt, werden vor allem Vorteile von KI-Anwendungen beim Kampf gegen das Corona-Virus wahrgenommen.
In vielen Bereichen des Arbeitslebens kommt es durch die Digitalisierung zu elementaren Veränderungen, auf die Unternehmen reagieren müssen. Sie betrifft die Kommunikation, Arbeitsweisen und Prozesse, die Verarbeitung von Daten, den Umgang mit Mitarbeitern und die Erstellung von Produkten. Dies hat wiederum Auswirkung auf die Gestaltung eines zeitgemäßen Büros.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.