Nachhaltige Werbegeschenke: Neuer Marktplatz für Start-ups weltweit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Nachhaltige Werbegeschenke: Neuer Marktplatz für Start-ups weltweit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Chalwa Heigl, deutsche Seriengründerin, startet den ersten Marktplatz für nachhaltige, innovative Corporate Gifts & Give-aways - von Start-ups aus der ganzen Welt für Unternehmen in der ganzen Welt.
Nachhaltige Werbegeschenke: Neuer Marktplatz für Start-ups weltweit

Quelle: LightField Studios/shutterstock

Zum Neustart der Unternehmen nach der Pandemie ist es jetzt der perfekte Zeitpunkt für neue und nachhaltige Werbegeschenke auf Veranstaltungen, für Kunden und Mitarbeiter. Clouberry launcht daher ihren Onlineshop, eine Plattform für Unternehmen und Hersteller, die nachhaltig und innovativ denken.

Hinter Clouberry steckt Chalwa Heigl. Die Seriengründerin blickt bereits auf zahlreiche innovative Unternehmungen zurück. Mit 23 Jahren hat sie als Autodidaktin ihre erste PR Agentur aufgebaut und zehn Jahre später erfolgreich an TBWA verkauft. Schließlich folgte die Erfolgsgeschichte einer Lovebrand: die DerGugl Manufaktur.

Revolution auf dem Werbemittelmarkt: Nachhaltige Werbegeschenke von Start-ups

Chalwa Heigl, Gründerin und Geschäftsführerin Clouberry: „Es ist Zeit für eine Revolution im Werbemittelmarkt. Mit dem Launch der Handelsplattform Clouberry bringe ich weltweit nachhaltige Produkte von Start-ups mit innovativ und nachhaltig agierenden Unternehmen zusammen, die gegenseitig voneinander profitieren. Für Start-ups bedeutet dies einen neuen, erfolgreichen Vertriebsweg – für Unternehmen den Zugang zu nachhaltigen und zeitgeisty Corporate Gifts, die dazu ihr Image positiv stärken.“

Nachhaltige Werbegeschenke, Chalwa Heigl
Clouberry-Gründerin und Geschäftsführerin Chalwa Heigl. Bild: Clouberry GmbH

Die Produkte im Onlineshop scoutet Clouberry bei Start-ups weltweit, aktuell mit Schwerpunkt Deutschland. Denn insbesondere Start-ups haben den Markt für nachhaltige Lifestyle-Produkte erkannt, haben aber nicht die funktionierenden Vertriebskanäle für Firmenkunden. Dies Lücke schließt Clouberry. Clouberry ist bereits bei Playern wie Daimler/Mercedes-Benz, DEVK, BMW, Interhyp gelistet, und täglich werden es mehr.

Nachhaltige Werbegeschenke von Clouberry werden ausschließlich mit Co-Branding vertrieben. Dies ist die Konsequenz einer weiteren Marktentwicklung – während Unternehmen auf dem Werbemittel früher ausschließlich ihren eigenen Namen platziert haben wollten, partizipieren sie heute gern am nachhaltigen und innovativen Image der Marke, die sie verschenken.

Onlineshop mit mehr als 100 innovativen Markenprodukten

Der Clouberry-Shop ist bereits online. Das heißt, potenzielle Kunden können sich für das Login anmelden, und nachdem sie für den Shop autorisiert wurden, bei mehr als 100 innovativen Markenprodukten stöbern, mit gewünschtem Logo-Branding oder Design bestellen, oder eine individuelle Anfrage starten. Zudem lassen sich Produkte vormerken, inklusive der Option, sich zu einem bestimmten Termin erinnern zu lassen, etwa fürs Weihnachtsgeschäft oder für eine Messe. Service und Beratung ergänzen das Geschäftsmodell.

Weitere Innovation bei Clouberry: Hybride Events werden auch nach der Pandemie weiter boomen. Unternehmen haben mit DigiGifts® die Möglichkeit, ihren virtuellen Event- oder Messebesuchern einen Link zu schicken, um sich das eigene und persönliche Geschenk auszuwählen oder Produktmuster auszuwählen. DigiGifts® ist ein Link, der vor oder nach einem Event an die Teilnehmer gesendet werden kann. Wenn dieser draufklickt, landet er auf der Welcome-Page in der CI des Unternehmens. Von dort geht es weiter auf eine Produktseite, auf der beliebig viele Geschenke oder Produktmuster zur Auswahl stehen.

Lesen Sie auch: Revenge Shopping nach Corona – Ist der Trend schon wieder vorbei?

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Den Deutschen wird ihre eigene Internetnutzung bisweilen unheimlich, und der Wunsch nach Selbstbeschränkung wächst. 14 Prozent der Bundesbürger möchten in den nächsten zwölf Monaten weniger Freizeit online verbringen. Und 75 Prozent wollen ihre private Internetnutzung zumindest nicht ausweiten. Besonders beliebt ist Digital Detox bei den unter 40-Jährigen.
Der BVDW hat zum automatisierten Verkauf von digitalen Werbeflächen den Leitfaden „Programmatic Omnichannel – vom Einzelkanal zur multidimensionalen Kommunikation mit dem Endverbraucher“ herausgegeben. Der Leitfaden gibt einen Überblick über den Status quo und das Potenzial von Programmatic Omnichannel im deutschen Markt.

Top Jobs

Marketing Manager / Multichannel (w/m/d)
AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: retouren

Zeit für eine nachhaltige Wende

Mehr erfahren