Native Ads Camp: Das neue Gipfeltreffen der Online-Werbewirtschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Native Ads Camp: Das neue Gipfeltreffen der Online-Werbewirtschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

400 Besucher, 27 Referenten und 20 Vorträge: Das zweite Native Ads Camp hat seinen hohen Stellenwert für die Online-Werbebranche bestätigt. Am 30. März tauschten sich Vermarkter, Mediaplaner und Verleger in Köln zu neuen Erlösquellen aus, indem sie innovative Blickwinkel, praxisbezogene Beispiele und geschäftliche Perspektiven vorstellten.

native_ads_camp_1

400 Besucher, 27 Referenten und 20 Vorträge: Das zweite Native Ads Camp hat seinen hohen Stellenwert für die Online-Werbebranche bestätigt. Am 30. März tauschten sich Vermarkter, Mediaplaner und Verleger in Köln zu neuen Erlösquellen aus, indem sie innovative Blickwinkel, praxisbezogene Beispiele und geschäftliche Perspektiven vorstellten.

Alle bedeutenden Akteure der Native-Advertising-Branche versammelten sich zur zweiten Ausgabe der Konferenz, um mit Native Advertising eine der wichtigsten Entwicklungen am Online-Werbemarkt voranzutreiben. Die Marktentwicklung spricht dafür, dass die digitale Werbebranche ihren Fokus in Richtung Native Advertising verlagern wird. So waren sich Brancheninsider, Fachleute und Neueinsteiger einig, dass Native Advertising eine tragende Rolle im digitalen Werbemarkt einnehmen wird. Dies bestätigt eine aktuelle Expertenumfrage des Veranstalters Seeding Alliance, die im Vorfeld des Native Ads Camp durchgeführt wurde und für regen Gesprächsstoff vor Ort sorgte.

 

Nicht nur ein flüchtiger Trend

Coskun Tuna, Geschäftsführer von Seeding Alliance und Veranstalter des Native Ads Camp, sagte: „Auf dem diesjährigen Native Ads Camp konnten wir endgültig zeigen, dass Native Advertising nicht nur ein flüchtiger Trend ist, sondern das Online-Marketing nachhaltig beeinflussen wird. In diesem Jahr haben wir es erneut geschafft, die Branche zusammenzubringen und gemeinsam über die Zukunft von relevanter Onlinewerbung zu diskutieren. An diesen Erfolg wollen wir natürlich auch im nächsten Jahr anknüpfen und freuen uns jetzt schon auf das Native Ads Camp 2018!“

Ausgewählte Höhepunkte des Native Ads Camp

„Wenn Marketer Conversion wollen, müssen sie Menschen wie Individuen behandeln. Die Nutzung von Technologie zur Automatisierung der individuellen Produktion von Werbemitteln wird künftig auf Basis von Daten erfolgen, die in Echtzeit aggregiert werden“, erklärte Ingo Kahnt, Managing Director von Newcast, und prophezeite für die Entwicklung der digitalen Werbebranche: „In zwei bis vier Jahren werden kreative Prozesse im Online-Marketing nicht mehr ohne Programmatic-Elemente auskommen.“
 
„Innerhalb der Madsack Mediengruppe haben wir auf allen 13 News-Plattformen die Werbeform der Native Ads eingeführt und etabliert“, sagte Rolf Grummel, Leiter B2B der Madsack Mediengruppe. Damit vollzieht das Unternehmen einen wichtigen Wandel, um künftige Einnahmen im Online-Geschäft zu sichern. „Von der Verkaufsunterlage, den Workflows bis zur Abrechnung und dem Reporting haben wir alles ausgestaltet.“

Chance, das Potenzial von Native Advertising als Erlösquelle zu nutzen

„Fach- und Special-Interest-Medien müssen auf die Herausforderungen der Märkte noch deutlicher reagieren als bisher. Deswegen sind unsere Redakteure neben ihrer Hauptaufgabe der Content-Erstellung jetzt auch als Marktmanager und Themenchampions für die Distribution verantwortlich“, so Kim Robertz, Leiterin Märkte und Erlöse bei der Ebner Verlagsgruppe, über die Auswirkungen von Content Marketing für Verlage und die Chance, das Potenzial von Native Advertising als Erlösquelle zu nutzen.
  
Alle Zahlen und Fakten sowie die Präsentationen zur ersten und einzigen Konferenz in Deutschland über Native Advertising stehen hier zur Verfügung.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mittlerweile beginnt oder endet jede Kundenreise online. Das heißt, Händler müssen nicht länger nur stationär, sondern auch mobil denken. Optimalerweise wird der Kunde in Echtzeit per Omnichannel beraten. Wie können Einzelhändler also ihre Daten vereinheitlichen, um einer Personalisierung gerecht zu werden?
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.