Neue AGOF-Zahlen verwundern wenig: Das Internet ist ein „Bücher-Shoppingkanal“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neue AGOF-Zahlen verwundern wenig: Das Internet ist ein „Bücher-Shoppingkanal“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das Internet lässt keine Einkaufswünsche offen. Das haben über 45 Millionen deutsche Onliner bereits für sich erkannt und nutzen das Web selbstverständlich als Transaktionsmedium. Mit steigender Tendenz: Im Vergleich mit den Vorjahreszeiträumen ist die Zahl der Online-Shopper in den letzten drei Jahren konti­nuierlich um über vier Prozent gestiegen. 88 Prozent achten dabei besonders auf das Preis-Leistungs-Verhältnis, über drei Viertel sind aber bereit, für Qualität auch mehr auszugeben. 

In allen Altersgruppen liegen Bücher auf Platz 1 der meist gekauften Artikel, nur bei den 14-19-Jährigen sind Schuhe noch beliebter. Bei Personen im Alter von 20-49 Jahren belegen Eintrittskarten für Kino, Theater, Konzerte oder Sportveranstaltungen den zweiten Platz. Onliner ab 50 Jahre buchen am zweit­häufigsten Hotels für Urlaubs- oder Geschäftsreisen. Generell spiegeln die Unterschiede in der Top 5 der E-Commerce-Produkte die verschiedenen Lebenssituationen der Altersklassen wider. Mehr als jeder Dritte Internetnutzer im Alter zwischen 30 und 39 Jahren kauft Spielwaren online, während fast 22 Prozent der über 60-Jährigen Bahntickets im Netz buchen. Onliner unter 30 Jahren  beziehen dagegen Filme auf DVD, Video oder Bluray häufig im Shoppingkanal Internet.

Fakten, die die neueste Ausgabe der Markt-Media-Studie internet facts der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung e.V. (AGOF) für den Monat März 2013 belegt. Die  veröffentlichte internet facts 2013-03 weist Reichweiten- und Strukturdaten für 690 Online-Werbeträger und 3.310 Belegungseinheiten sowie Kerndaten zur Internetnutzung, Zielgruppen und E-Commerce aus. Die Daten stehen ab sofort im AGOF Auswertungs- und Planungsprogramm TOP für die Mediaplanung zur Verfügung.

 Allgemeine Daten zur internet facts 2013-03

Im März 2013 waren in Deutschland insgesamt 74 Prozent, d.h. 52,16 Millionen Menschen im Netz (74,3 Prozent der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren). Zum Weitesten Nutzerkreis (WNK), d.h. Personen, die das Internet innerhalb der letzten drei Monate mindestens einmal genutzt haben, zählen im März 2013 73,3 Prozent der Bevölkerung, d.h. 51,45 Millionen Menschen.

Reichweitenrankings der Angebote und Vermarkter

Mit einer Reichweite von 25,89 Millionen Unique Usern im Monat März 2013 (50,3 Prozent) liegt T-Online bei den Angeboten an erster Stelle, gefolgt von eBay.de (24,75 Mio. bzw. 48,1 Prozent), gutefrage.net (17,46 Mio. bzw. 33,9 Prozent), WEB.DE (14,72 Mio. bzw. 28,6 Prozent) und CHIP Online (14,65 Mio. bzw. 28,5 Prozent).

Bei den Vermarktern führt im März InteractiveMedia mit 34,20 Millionen Unique Usern (66,5 Prozent) vor Axel Springer Media Impact (30,05 Mio. bzw. 58,4 Prozent) und Ströer Digital (28,92 Mio. bzw. 56,2 Prozent). Es folgen SevenOne Media (27,67 Mio. bzw. 53,8 Prozent) und United Internet Media (27,43 Mio. bzw. 53,3 Prozent).

Auch in der durchschnittlichen Woche wird das Ranking von InteractiveMedia angeführt (21,02 Mio. bzw. 40,9 Prozent), den zweiten und dritten Platz belegen United Internet Media (16,88 Mio. bzw. 32,8 Prozent) und Axel Springer Media Impact (16,83 Mio. bzw. 32,7 Prozent). Ströer Digital mit 15,36 Millionen Unique Usern (29,8 Prozent) und die eBay Advertising Group mit 14,99 Millionen Unique Usern (29,1 Prozent) vervollständigen die Top 5.

Der ausführliche Berichtsband zur internet facts 2013-03 mit einer Kurzzusammenfassung und dem Studiensteckbrief findet sich unter www.agof.de/internetfacts.

 

 

 

 

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die ITK-Branche ist weiter im Aufschwung. So wird der deutsche Markt für IT, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik in diesem Jahr um voraussichtlich 1,5 Prozent auf 172,2 Milliarden Euro wachsen. Außerdem wollen deutsche Unternehmen bis Jahresende 39.000 neue Jobs schaffen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.