NEXT Berlin eröffnet die Berlin Web Week

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

NEXT Berlin eröffnet die Berlin Web Week

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
next_dome

Die zweitägige Konferenz NEXT Berlin eröffnet am 5. Mai offiziell die Berlin Web Week, zu der 10.000 Teilnehmer der digitalen Wirtschaft und Kommunikationsbranche erwartet werden. Zugleich ist die NEXT14 eines der Highlights der Veranstaltungswoche: Auf drei Bühnen und in rund 30 Workshops erörtern 180 internationale Experten, welche Technologie- und Marketingtrends in den kommenden Jahren Industrie und Handel entscheidend transformieren werden. Veranstalter sind die Digitalagentur SinnerSchrader und die dfv Mediengruppe.

Die NEXT Berlin beginnt am Montag um 9:30 Uhr mit einem intensiven Workshop-Programm. Den Startschuss zur Konferenz geben dann mittags die NEXT-Chairmen Matthias Schrader (SinnerSchrader) und Volker Schütz (HORIZONT, dfv Mediengruppe) im Kuppelsaal des Berlin Congress Centers (bcc).

Welche Trends für die digitale Wirtschaft in Europa größte Relevanz haben, zeigt die NEXT14 unter anderem in sechs thematisch gebündelten Sessions auf der Hauptbühne. Am ersten Tag wird es um Big-Data-Anwendungen und Sicherheitsaspekte sowie um neue Mobilität und die vernetzte Produktion gehen. Der zweite Konferenztag widmet sich der durch die Digitalisierung getriebenen Veränderung von Unternehmensstrukturen, dem Internet of Things und neuen Interfaces.

Neben Panels und Keynotes renommierter Sprecher wie Brad Templeton, Cory Doctorow oder Peter Hinssen sind Demos aktueller Trendprodukte und Prototypen fester Programmbestandteil. So lässt Luftfahrt-Vordenker Bart Remes die kleinste Drone der Welt durchs bcc fliegen; das vielbeachtete Headset Oculus Rift entführt in virtuelle Welten und ein Teilnehmer wird die NEXT14 indirekt mit einem ferngesteuerten Roboter besuchen. Außerdem treffen sich Nutzer der Datenbrille Google Glass zum Austausch auf der Konferenz, und das Fraunhofer Institut präsentiert sein Data Glass, das die Zeitschrift WIRED schon als „die besseren Google Glasses” bezeichnet.

Auf der zweiten Bühne, dem Yellow Saloon, beantworten Regisseur Porter Erisman und Mattias Hjelmstedt (Magine) die Frage, wie Fernsehen aussähe, wenn man es heute erfinden würde. Und in einer weiteren Session präsentieren Experten aus verschiedenen Branchen spannende Cases zum aktuellen Trendthema Content Marketing.

Zur digitalen Agenda der Bundesregierung hält Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine Keynote. Außerdem wird die deutsche Botschafterin für die digitale Agenda der Europäischen Kommission, Gesche Joost, die Frage erörtern, vor welchen Aufgaben Politik und Gesellschaft stehen, um auf die digitale Transformation vorbereitet zu sein. Ein Thema, zu dem auch Staatssekretärin Brigitte Zypries auf der NEXT14 spricht und damit gemeinsam mit ihren Kollegen ein Zeichen für den Bedeutungsgewinn der digitalen Wirtschaft in Europa setzt.

Zum Abschluss des zweiten Konferenztages wird die Europäische Kommission außerdem zwei neue Initiativen für Start-ups launchen. Anschließend wird der umtriebige Entrepreneur Morten Lund (ehemaliger Skype-Investor) den Gewinner des NEXT14 Start-up Pitches auszeichnen, der sich vor Expertenjury und Fachpublikum gegen die Konkurrenz aus ganz Europa durchsetzen konnte.

Die NEXT14 wird gerahmt von Events wie der NEXT Party am 5. Mai im Gretchen Club und der Web Week Night am 6. Mai in der Station-Berlin. Beide Veranstaltungen sind im NEXT-Ticket inklusive.

Informationen zur NEXT14 und Tickets gibt es unter www.nextberlin.eu

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hacked

Security

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

Form is deprecated, please cotact the webmaster to upgrade this form.

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.