„Next Generation AdSpecials“ zeigt die starke Werbewirkung der neuen Generation von Sonderformaten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die Ergebnisse der jüngsten Studie von G+J Media Sales EMS zeigen, dass sich Next Generation AdSpecials und die damit verbundenen Innovationen ausgesprochen positiv in Werbewahrnehmung, Markenimage und Aktivierungspotenzial einer Kampagne bemerkbar machen.
karibik_sandra_gassner

Ein konkretes Beispiel für die erzielbaren Effekte ist der Best Case des für SEAT umgesetzten ParallaxAd: Mit der außergewöhnlichen First Mover Kampagne wurden eine überdurchschnittliche hohe Interaktionsrate und ein besonders intensives User-Involvement realisiert – und in der Folge sehr viele Interessenten gewonnen.

Eines der Ergebnisse der G+J Next Generation AdSpecial Studie ist, dass User auf einer Webseite lieber eine große Werbeform einer Marke sehen, als viele Werbemittel unterschiedlicher Unternehmen. Diesem Nutzerbedürfnis trägt G+J Media Sales EMS mit der Inhouse-Entwicklung diverser Next Generation AdSpecials bereits seit geraumer Zeit Rechnung. Exklusive Sonderformate wie SpaceAd, DynamicAd oder ParallaxAd erlauben durch ihre neuartige technische und visuelle Integration in den Content einer Website – verbunden mit einem intelligenten Funktionsmechanismus, der dem User die Kontrolle überlässt – ganz neue Möglichkeiten für Markeninszenierungen mit hohem Aktivierungspotenzial in G+J Umfeldern.

Next Generation AdSpecials punkten in allen relevanten Wirkungsdimensionen

Um Werbungtreibenden das Wirkungspotenzial der einzelnen Formate aufzuzeigen und deren Wahrnehmung beim User sichtbar zu machen, hat G+J Media Sales EMS im vergangenen Jahr eine großangelegte Studie zu den Next Generation AdSpecials durchgeführt. Dazu wurden über ein Vierteljahr im G+J Medientrend Panel die Werbeerinnerung, Markennähe, Aktivierung und das AdImage von Standardformaten, Classic AdSpecials und Next Generation AdSpecials unter 1.700 Teilnehmern untersucht und vergleichend nebeneinander gestellt.

Dabei erzielen Next Generation AdSpecials über alle untersuchten Dimensionen die besten Werte – sprich, sie schneiden deutlich besser ab als Standardformate und können auch die klassischen AdSpecials noch übertrumpfen:

  • Next Generation AdSpecials erzielen mehr Aufmerksamkeit und bleiben besonders gut in Erinnerung – die Ad Awareness ist um bis zu 55,3 Prozent und die Ad Recognition um bis zu 62,8 Prozent höher.
  • Sie zahlen positiv auf die Markennähe zum Konsumenten ein und wirken sich damit ausgesprochen positiv auf das Markenimage aus – so kann die wahrgenommene Markenqualität um bis zu 18,6 Prozent und die Markensympathie um bis zu 13,3 Prozent gesteigert werden.
  • Sie kommen ausgesprochen gut beim Verbraucher an und wirken auch implizit auf emotionaler Ebene, was sich wiederum in ihrem Aktivierungspotenzial bemerkbar macht: Die Kauf-/Nutzungsbereitschaft kann um bis zu 27,6 Prozent erhöht werden und auch die Weiterempfehlungsbereitschaft steigt um bis zu 8,4 Prozent.

SEAT Best Case für ParallaxAd bestätigt das außergewöhnliche Aktivierungspotenzial

Ein konkretes Beispiel für den mit einem Next Generation AdSpecial erzielbaren Erfolg ist das für SEAT umgesetzte ParallaxAd, bei dem drei einzelne, standardmäßig nicht buchbare Adslots abhängig von der Mausposition (bzw. auf dem Tablet in Abhängigkeit des Neigungswinkels des Tablets) expandieren. Eine Analyse des Reportings zu der im November 2014 gelaufenen First Mover Kampagne zeigt überdurchschnittliche Engagementwerte, die gleichzeitig die Resultate der G+J Next Generation AdSpecial Studie bestätigen: So wurde nicht nur eine hohe Aufmerksamkeit, sondern vor allem eine überdurchschnittliche Interaktionszeit und damit intensive Beschäftigung mit der Marke und der Kampagnenbotschaft erreicht.

Die Ergebnisse der G+J Media Sales EMS Studie „Mehr! 2.0 – Next Generation AdSpecials“ können als PDF heruntergeladen werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.