Nielsen Online veröffentlicht erste Quartalsdaten für die mobile Mediennutzung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Nielsen Online veröffentlicht erste Quartalsdaten für die mobile Mediennutzung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Dass der Stellenwert von mobilen Medien im Mediamix weiterhin an Bedeutung gewinnt, belegen die aktuellen Zahlen von Nielsen Online für das erste Quartal 2009. So ist Deutschland im ersten Quartal 2009 mit ca. 66,6 Millionen Handynutzern einer der größ;ten adressierbaren Mobilmärkte in Europa. Die Forschungen von Nielsen Online analysieren ebenfalls die einzelnen Aktivitäten, für die User ihre mobilen Endgeräte verwenden. Das Versenden von SMS-Nachrichten ist dabei die Hauptaktivität mit einem Nutzeranteil von 62 Prozent. Zu den weiteren beliebten Nutzungsmöglichkeiten zählen die vorinstallierten Spielanwendungen (20 Prozent) sowie das Versenden von MMS-Nachrichten (14 Prozent). Weitere 9 Prozent aller Handynutzer (insgesamt 6,2 Millionen) griffen im ersten Quartal 2009 mit ihrem Mobiltelefon auf das Internet zu, wobei eine ausgeprägte Dominanz der männlichen mobile Nutzer zu verzeichnen ist: 70 Prozent der mobilen Internet-Nutzer sind männlich (Quelle: Nielsen Mobile Marketview, Q1 2009).

Die beliebteste Kategorie bei den mobilen Websites waren Portale wie Google oder T-Online. 5,5 Millionen Unique User (86 Prozent der aktiven mobilen Internet-Nutzer) besuchten Internetportale. E-Mail-Seiten landen mit 3,2 Millionen Unique Usern auf Platz 2, gefolgt von Nachrichten & aktuellen Events mit 1,7 Millionen Unique Usern.

In Deutschland ist Google von allen mobilen Websites diejenige mit der höchsten Anzahl an Unique Usern – 2,3 Millionen im ersten Quartal 2009. Anders ausgedrückt: 35 Prozent der mobilen Internet-Nutzer in Deutschland riefen über ihr Handy Google auf. T-Online und WEB.de folgen in der Popularität. Im Zeitraum Januar bis März 2009 riefen 1,2 Millionen Mobilfunkkunden T-Online über ihr Handy auf, WEB.de verzeichnete knapp 1,1 Millionen (Netto-) Besucher (Quelle: Mobile Media View, Q1 2009).

Die veröffentlichten Daten von Nielsen Online werden anhand einer halbjährlichen Befragung ermittelt, und geben Aufschluss über die Gewohnheiten der Mobilfunknutzer in Deutschland.

Info: www.nielsen.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Häufig führen Anrufe beim Kundenservice direkt in die Warteschleife. Eine echte Geduldsprobe für Kunden – und eine Chance für Unternehmen, diese im Sinne ihrer Kunden zu gestalten. Warum dabei Musik zugleich wichtig und irrelevant ist, erläutert Lewe Zipfel von Genesys.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.