nTLDs – Bewerbungsverfahren steht weiter still

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

nTLDs – Bewerbungsverfahren steht weiter still

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
icann_logo

Die Internet-Verwaltung ICANN hat die Wiedereröffnung des TLD Application Systems (TAS) und damit die Fortsetzung des Bewerbungsverfahrens um eine neue globale Top Level Domain (nTLD) auf unbestimmte Zeit verschoben.


Spätestens am Freitag, den 27. April 2012 wollte ICANN bekannt geben, wie es mit dem Bewerbungsverfahren weitergeht, doch herausgekommen ist nur eine dürre Mitteilung. Bis spätestens zum 08. Mai 2012 wolle man alle TAS-Teilnehmer darüber informieren, ob sie von der technischen Panne – die einen Einblick in Namen und Dokumentennamen anderer Nutzer erlaubte – betroffen waren; zu diesem Zweck prüfe man derzeit sämtliche Anmeldevorgänge sowie Besucherströme im Zeitraum 12. Januar bis 12. April 2012, wobei nach derzeitigem Stand 50 Bewerber die Datei- und Nutzernamen anderer Bewerber hätten einsehen können; umgekehrt waren möglicherweise 105 Bewerber von einer solchen Einsichtnahme betroffen. Doch wie es weitergeht, bleibt unklar; „kurz“ nachdem die Information an die TAS-Teilnehmer versandt sei, werde man den Fahrplan bis zur Wiedereröffnung des Bewerbungsverfahrens bekanntgeben. Weitere Daten fehlen, doch auf Grundlage der bisherigen Angaben scheint derzeit eine Verschiebung der öffentlichen Bekanntgabe der teilnehmenden Organisationen und der von ihnen eingereichten Domain-Endungen am „reveal day“, der bisher für 1. Mai 2012 geplant war, auf frühestens Ende Mai oder Anfang Juni 2012 realistisch. Damit verschiebt sich der gesamte Zeitplan, so dass die ersten Registrierungen auch bei günstigsten Bedingungen wohl erst Mitte 2013 beginnen – vorausgesetzt, es kommt nichts mehr dazwischen.


Für die Association of National Advertisers (ANA), die dem nTLD-Verfahren äusserst kritisch gegenüberstand, bedeuten all diese Probleme Wasser auf die Mühlen. In einem Schreiben an ICANN-CEO Rod Beckstrom fordert ANA-CEO Bob Liodice die Einsetzung einer unabhängigen externen Untersuchungskommission, die den Ursachen der Panne auf den Grund geht; die bisherigen Äusserungen von ICANN würden mehr Fragen aufwerfen als beantworten. Ergänzt wurde das Schreiben mit einem zehn Punkte umfassenden Fragenkatalog, der sich vordergründig sehr konkret und detailliert um die bisher bekannte Panne dreht, jedoch insgesamt betrachtet darauf abzielt, die Kompetenz ICANNs für das Bewerbungsverfahren zu bezweifeln und unverhohlen zu einer Verschiebung des nTLD-Programms für weitere Tests auffordert. ICANN selbst hat sich zu diesem Schreiben bisher nicht geäussert.


Auch Elisa Cooper von MarkMonitor zeigte sich enttäuscht. In einem Blogeintrag schildert sie die „Fünf Phasen des TAS-Kummers“, angefangen von einem Abstreiten der Probleme, über ihre Wut, die Phase des Verarbeitens und der Depression über die stetigen Verzögerungen bis hin zu dem Punkt, an dem man das Geschehene schlicht akzeptiert. Recht viel mehr bleibt Cooper auch nicht übrig – und allen anderen Bewerbern auch nicht.


Autoren: Daniel Dingeldey, Rechtsanwalt Berlin; Florian Hitzelberger, Rechtsanwalt Holzkirchen; Florian Huber, Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth)


http://www.ana.net/getfile/17482


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Kundenkommunikation erweist sich in der Corona-Pandemie als so wichtig wie nie zuvor. Denn nur wer in der Krisenzeit richtig kommuniziert, erreicht weiterhin seine Zielgruppe. Gastautor Sebastian Strzelecki gibt hilfreiche Tipps und Tricks, wie es funktioniert.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.