Ogone ermöglicht Webshops den Vertrieb über iPhones

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Ogone, europäischer Online-Zahlungsdienstleister, eröffnet Webshops neue Vertriebswege über das iPhone. Der internationale Payment-Service-Provider hat speziell für die Kleinbildschirme der iPhones eine eigene Eingabe-Oberfläche entworfen.

Die Benutzeroberfläche für das iPhone können Internethändler gemäß; den Anforderungen ihres Webshops individuell gestalten. Sämtliche Transaktionen per iPhone erfolgen nach dem Sicherheitsstandard PCI DSS. Darüber hinaus können Shopbetreiber die Verkaufsvorgänge unabhängig vom erzielten Umsatz überwachen und analysieren. Spezielle Funktionen zur Buchhaltung und Verrechung mit den Banken halten den Verwaltungsaufwand gering.

Der Onlinehandel über iPhones bietet Marktforschern zufolge groß;es Wachstumspotenzial. Nach Einschätzung von IDC verkaufte der Computer- und Smartphone-Hersteller Apple im zweiten Quartal 2009 rund 1,4 Millionen iPhones und damit sechs Mal so viele Geräte wie ein Jahr zuvor. Die Analysten von Gartner Consulting gehen davon aus, dass inzwischen fast die Hälfte des mobilen Internetverkehrs über iPhones läuft.

Info: www.ogone.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: KI – Online-Händler sind die Pioniere

Künstliche Inteligenz

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.