Online-Kaufverhalten im europäischen Vergleich – vom ersten Klick zum Check-out

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Online-Kaufverhalten im europäischen Vergleich – vom ersten Klick zum Check-out

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das Konsumentenverhalten während des Online-Einkaufs zu verstehen ist einer der wichtigsten Schlüssel im E-Commerce. Um die Konversionsrate zu optimieren, ist es von essentieller Bedeutung, so viele Kundeninformation wie möglich zu sammeln. Wie viele Minuten, Stunden oder Tage ein Besucher effektiv benötigt, um seinen Online-Einkauf abzuschließen, ist die Metrik, die es zu tracken gilt.

Grafik

Das Konsumentenverhalten während des Online-Einkaufs zu verstehen ist einer der wichtigsten Schlüssel im E-Commerce. Um die Konversionsrate zu optimieren, ist es von essentieller Bedeutung, so viele Kundeninformation wie möglich zu sammeln. Wie viele Minuten, Stunden oder Tage ein Besucher effektiv benötigt, um seinen Online-Einkauf abzuschließen, ist die Metrik, die es zu tracken gilt.

Die Zeitspanne vom ersten Klick bis zum Online-Check-out weist laut einer europaweiten Studie der Berliner Produktsuchmaschine LadenZeile.de eine extrem hohe Volatilität auf. Die Studie analysiert das Online-Kaufverhalten von 12 europäischen Märkten: Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Niederlande, Norwegen, Schweden, Dänemark, Polen, Tschechien, Slowakei.

Interessante Fakten

In den Kategorien Mode und Schuhe entscheiden sich die Online-Kunden aller untersuchten Länder bereits nach etwa einer Stunde (Mode) und 1 Stunde 8 Minuten (Schuhe) für den Kauf eines Produkts. Die modebewussten Franzosen hingegen bilden hier mit einer Dauer von 4 Stunden (Mode, Schuhe) eine mehr als deutliche Ausnahme. Norweger benötigen durchschnittlich lediglich 10 Minuten, um sich für das passende Paar Schuhe zu entscheiden.

Um das Kaufverhalten besser zu visualisieren, zeigt die folgende Grafik eine Timeline für die beliebtesten Produkte inklusive den durchschnittlichen Zeiten, die ein europäischer Kunde benötigt, um einen Online-Kauf abzuschließen. Da die Timeline verschiedene Kategorien farblich hervorhebt, lassen sich die Kategorien bereits auf den ersten Blick chronologisch wie folgt ordnen:  Accessoires, Schuhe, Mode, Kosmetik und Möbel.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Carsten
Carsten
25. Januar 2017 11:19

Danke die Frage. Nein, derDanke die Frage. Nein, der Artikel hat mir nicht gefallen. Die Zeiten liegen derart dramatisch auseinander, dass sich die Frage nach der Konzeption der Analyse und insb. der Anzahl der ausgewerteten Käufer je Land und je Artikelart stellt. Waren die Shops jeweils in Landessprache? Wenn Entscheidungen z.T. 27 Tage dauern, wurden wohl nicht abgeschlossene Warenkörbe mitgezählt. Überhaupt sind hier wohl allerei Verzerrungen nicht bereinigt worden. Die Daten dienen eher dem journalistischen Klamauk, der Quotensucht und sind nicht als Entscheidungsgrundlage für E-Commerce-Entscheidungen zu gebrauchen. Die Ergebnisse sind schlecht und sollten in einem Blog, der sich an E-Commerce-Entscheider… Weiterlesen »

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Suchmaschinenoptimierung ist ein wichtiges Thema im E-Commerce – der eigene Shop soll natürlich leicht gefunden werden. Besonders der Linkaufbau in Texten gewinnt wieder mehr an Bedeutung in Bezug auf Google-Rankings. Damit können Unternehmen sich vernetzen und mehr Aufmerksamkeit generieren.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.