30.11.1999 – Kategorie: Kommunikation, Technik, eCommerce

Online-Werbemarktplatz AdScale führt Rotationsmodell für AGOF-Vermarkter ein

AdScale, Marktplatz für Online-Werbung in Deutschland, bietet werbungtreibenden Unternehmen oder Agenturen ab sofort die Möglichkeit, Premium-Werbeplätze effizienter und einfacher zu buchen und zu belegen. Möglich wird das über sogenannte „Rotationen“, die nach Themenumfeldern oder Vermarktern belegt werden können.

Interessenten können über AdScale – ganz wie bei einer normalen Kampagne – ihre Werbeschaltungen künftig nach Vermarktern oder Themenumfeldern zu marktgerechten Preisen – basierend auf dem Angebots-/Nachfrageprinzip – buchen. Zur Verfügung stehen anfangs die Themenfelder Reichweite, Premium mit AGOF Top 50 Seiten, Männer, Frauen sowie Senioren.

Das Buchungstool zeigt dabei jederzeit an, welche einzelnen Seiten in welcher Rotation enthalten sind. Der entscheidende Unterschied zu herkömmlichen Buchungen: Die Seiten können nicht einzeln belegt werden, der Vermarkter entscheidet eigenständig, auf welcher Seite die Werbemittel der gebuchten Kampagne ausgeliefert werden.

Als Orientierungshilfe stehen den Kunden jedoch alle relevanten Kennzahlen und Leistungswerte wie Ad Impressions, Klicks und Click-Through-Rate der Rotation zur Verfügung. Mit der Vermarkterrotation bei AdScale können somit Agenturen, aber auch kleine und mittelständische Unternehmen einfach und bequem auf das Inventar und die Reichweite führender Vermarkter der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) zurückgreifen.

Auch für die Vermarkter bietet das neue Modell entscheidende Vorteile: Sie können ihr Inventar noch effizienter auslasten. Zusätzlich zu den einzelnen Webseiten stellen sie ab sofort auf AdScale erstmals ihre Werbeflächen nach vorher festgelegten Themenumfeldern zur Verfügung. Dadurch können sie jederzeit und flexibel selbst festlegen, auf welcher ihrer Webseiten eine Kampagne zu welchem Preis ausgeliefert wird.

„Wir wollen sowohl den Vermarktern als auch den Werbungtreibenden noch effizientere Lösungen für die Abwicklung von Online-Werbekampagnen bieten. Zum Start stellen bereits viele Vermarkter ihre Seiten für Rotationsbuchungen bereit. In Kombination mit unserer enormen Reichweite ist das ein einzigartiges Angebot auf dem deutschen Markt. Die breite Akzeptanz zeigt, dass sich unser Geschäftsmodell der automatisierten Buchung für standardisierte Kampagnen einerseits und der Aggregation von Angebot und Nachfrage auf einer einzigen Buchungsplattform andererseits durchsetzt“, sagt Matthias Pantke, Geschäftsführer der AdScale GmbH mit Sitz in München. AdScale erreichte in Deutschland im Juli laut comScore 23,3 Millionen Unique Visitors oder 55 Prozent der deutschen Online-Nutzer.

Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) ist ein Zusammenschluss der Online-Vermarkter in Deutschland. Zu ihren Mitgliedern gehören unter anderem AdLINK Media Germany, Axel Springer AG, BAUER MEDIA KG, eBay Advertising Group GmbH, G+J Electronic Media Sales GmbH, InteractiveMedia CCSP GmbH, IP Deutschland GmbH.

Info: www.adscale.de


Teilen Sie die Meldung „Online-Werbemarktplatz AdScale führt Rotationsmodell für AGOF-Vermarkter ein“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top