20.04.2010 – Kategorie: IT, Marketing, Sonstiges, eCommerce

Online-Werbepreise erholen sich

AdScale hat die eine Studie zum Online-Werbemarkt herausgegeben und herausgefunden, dass Medium Rectangle für höchste Klickraten sorgt.

Auf dem Weg aus der Talsohle sind die Preise im deutschen Online-Werbemarkt. Innerhalb eines Jahres stieg das Niveau der Tausendkontaktpreise (TKP) für Displaywerbung auf Deutschlands führendem Online-Werbemarktplatz um bis zu 50 Prozent.

Dieser Durchschnittswert variiert aber bei einzelnen Webseiten, abhängig von ihrer Reichweite und ihrer Qualität. 2010 startet, saisonal bedingt, mit einem eher schwachen Januar, der im Vergleich zum Vorjahresmonat dennoch deutlich zulegt. Diese und weitere Ergebnisse veröffentlicht AdScale heute in der ersten Ausgabe des „AdScale Analyzer“.

Die Erhebung liefert für Publisher und Advertiser sowie für alle interessierten Marktteilnehmer ab sofort zweimal jährlich eine Analyse von Echtzeitwerten aus der AdScale-Datenbank. Erstmalig für den deutschen Online-Werbemarkt werden damit Kennzahlen zur Entwicklung des Preisniveaus basierend auf realen Werten erhoben.

Die komplette Studie steht unter www.adscale.de/analyzer kostenlos zum Download zur Verfügung.

Hauptursachen für die positive Entwicklung sind eine leichte wirtschaftliche Erholung des gesamten Werbemarktes, eine steigende Nachfrage nach automatisierten Marktlösungen sowie die Standardisierung von hochpreisigen Sonderwerbeformen. Allerdings profitieren nicht alle Seiten und Inventarklassen vom Aufschwung. Die Auslastung von AdScale erreichte im Dezember 2009, zum Weihnachtsgeschäft, einen bisherigen Rekordwert von 57 Prozent.

 


Teilen Sie die Meldung „Online-Werbepreise erholen sich“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top