Onlinehandel: Vorhersagen für die Vorweihnachtszeit 2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Onlinehandel: Vorhersagen für die Vorweihnachtszeit 2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der Umsatz im Onlinehandel in der Vorweihnachtszeit wird dieses Jahr in den USA um ein Drittel auf 189 Milliarden US-Dollar steigen. Das geht aus den „Adobe Online Shopping Predictions“ für die Vorweihnachtszeit 2020 hervor.
Online-Händler Onlinehandel Kundenzufriedenheit

Quelle: Lucky Business/Shutterstock

Auf der Datenbasis von Adobe Analytics analysierte Adobe über eine Billion Besuche auf den Websites von US-Einzelhändlern und 100 Millionen Artikelnummern von 80 der 100 größten US-Einzelhändler. Damit konnte für die Erstellung der Studie eine der umfassendsten Datensammlungen genutzt werden. Nicht nur der Onlinehandel mit seinem Volumen nimmt zu. Neu ist in diesem Jahr auch eine zeitliche Entzerrung des Weihnachtsgeschäfts. Statt eines Peaks während der Cyber Week geht Adobe in diesem Jahr von zwei „Cyber Months“ aus, nämlich den Monaten November und Dezember.

Wichtige Trends beim Onlinehandel in den USA

  • Neue Tagesrekorde: Onlinekäufe werden zwischen dem 1. und dem 21. November die zwei Milliarden US-Dollar-Marke knacken und in den Folgewochen vom 22. November bis zum 3. Dezember sogar über drei Milliarden steigen. 
  • Black Friday und Cyber Monday: Für den Black Friday zeichnet sich ein Rekordumsatz von 10 Milliarden US-Dollar ab – eine Steigerung von 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mehr Umsatz wird nur der Cyber Monday generieren. Hier lassen die Daten auf einen Umsatz von 12,7 Milliarden US-Dollar und damit einen Anstieg um mehr als ein Drittel (35 Prozent) schließen.
  • Mobile Nutzung: Mobile Einkäufe über das Smartphone werden dieses Jahr in den USA 28,1 Milliarden US-Dollar ausmachen. Der Anteil mobilen Shoppings liegt mit 42 Prozent mehr als die Hälfte (55 Prozent) über dem Vorjahr.  
  • Kleine und große Einzelhändler: Kleine Einzelhändler (10 bis 50 Millionen US-Dollar jährlicher Online-Umsatz) sehen einer größeren Umsatzsteigerung (107 Prozent) entgegen als große Einzelhändler (84 Prozent) erleben.

Neue Rekorde bei Online-Verkäufen in der Vorweihnachtszeit

„Wir erwarten, dass die Online-Verkäufe in dieser Feiertagssaison neue Rekorde erreichen. Insbesondere in den USA gehen wir von einem Anstieg um 33 Prozent aus. Aus unseren Daten wird deutlich: Seit Beginn der Covid-19-Pandemie verlagern viele Einkäufer*innen ihre Shoppingtouren ins Internet – das gilt sowohl für die USA als auch für viele weitere Länder, die unter Einschränkungen des stationären Handels leiden“, erklärt Paul Robson, President International bei Adobe.

„Interessant ist, dass gerade kleinere Einzelhändler und lokale Unternehmen in den kommenden Monaten von diesem Shift profitieren werden. Während der Pandemie sind viele Kund*innen lokalen Händler*innen treu geblieben – sowohl on- als auch offline. Neu ist dieses Jahr, dass sich der Feiertags-Peak nicht auf eine einzige Woche konzentriert, sondern gleichmäßiger auf zwei Monate verteilt“, so Robson weiter. (sg)

Lesen Sie auch: Black Friday erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit bei Verbrauchern

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Nicht nur die reale Wirtschaft befindet sich inmitten der digitalen Transformation. Auch die Cyberkriminalität erlebt gerade einen Goldrausch. Während seitens der Unternehmen hohe Summen in die Eroberung des digitalen Universums investiert werden, versuchen Cyberkriminelle einen Teil des Kuchens zu ergattern.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.