Optivo schafft Wissensplattform für E-Mail-Marketing

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Optivo schafft Wissensplattform für E-Mail-Marketing

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mit einem eigenen E-Mail-Marketing-Blog bietet Optivo ab sofort unter blog.optivo.de eine Wissensplattform zu relevanten und neuen Themen. Sowohl Brancheninsider als auch Kunden und Interessenten können sich künftig auf dieser Plattform kontinuierlich informieren und in einen Dialog mit anderen Branchenteilnehmern treten.

Federführend für den Blog ist der Email Marketing Evangelist René Kulka. Zugleich berichten weitere Optivo Mitarbeiter über ihre Erfahrungen aus der E-Mail-Marketing-Praxis. Optivo möchte mit der freien Wissensplattform vertiefendes Know-how sowie Trendinformationen zur Verfügung stellen und E-Mail-Marketing insgesamt noch klarer profilieren. Zwar ist E-Mail-Marketing als Direktmarketing-Instrument heute fest etabliert, allerdings rufen werbetreibende Unternehmen häufig noch bei weitem nicht das gesamte Potenzial dieses Marketing-Kanals ab bzw. die E-Mail-Aktivitäten müssen erst noch professionalisiert werden.

Im Verhältnis zu den eingesetzten Mitteln bietet keine andere Werbeform vergleichbar große und messbare Erfolge. Gemäß einer Erhebung der Direct Marketing Association lag der Return on Investment im E-Mail-Marketing im vergangenen Jahr bei 43,62 US-Dollar für jeden eingesetzten Dollar. Zugleich verfügen die Unternehmen oftmals nicht über ein komplettes Know-how im Bereich Strategie, Segmentierung, Automatisierung, Testing oder Optimierung. So setzen beispielsweise viele mittelständische Unternehmen nach wie vor vorrangig auf klassische Werbeinstrumente wie Printkataloge oder Anzeigen.

Mit der Wissensplattform blog.optivo.de beabsichtigt Optivo neue Impulse für ein erfolgreiches E-Mail-Marketing zu geben und kontinuierlich über aktuelle Themen zu informieren. Zugleich soll der Blog den Austausch zwischen Interessenten und anderen Branchenteilnehmern unterstützen. So werden Trendthemen wie Lifecycle-Marketing, die Verknüpfung von E-Mail-Marketing mit Social Media und Webanalyse oder mobiles E-Mail-Marketing regelmäßig behandelt. Auch Themen aus der täglichen Praxis werden aufgegriffen, etwa die Planung von E-Mail-Programmen und -Kampagnen, responseoptimierte Newsletter-Gestaltung, Zustellbarkeitsthemen, innovative Segmentierungsansätze oder rechtliche Rahmenbedingungen.

Der E-Mail-Marketing-Blog kann auch als RSS-Feed abonniert werden:

http://feeds.feedburner.com/optivo

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Auf fruchtbaren Boden fällt künstliche Intelligenz immer dort, wo es Daten gibt, aus denen sie lernen kann. Dabei lassen sich mit der neuen Technologie detailreichere Schlussfolgerungen ziehen, als es Menschen ohne sie könnten. Warum der E-Commerce mit seiner hoher Datendichte besonders stark von KI profitieren kann, erklärt Carsten Kraus in seinem Gastbeitrag.
Werbung

Top Jobs

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: „Die Maschine ist in keinster Form intelligent“

Interview mit Prof. Dr. Katharina Zweig

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.