Payment Network mit sofortüberweisung auf Wachstumskurs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Payment Network mit sofortüberweisung auf Wachstumskurs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
wachstum

Payment Network setzte 2011 ihren dynamischen Wachstumskurs fort und rechnet auch in den kommenden Jahren mit steigenden Umsätzen. Das Unternehmen aus Gauting bei München bietet mit den Zahlungssystemen sofortüberweisung, Rechnung by sofort und dem Online-Verifizierungssystem sofortident Produkte für das sichere Kaufen von Waren und digitalen Gütern im Internet an. Zum Wachstum trug vor allem sofortüberweisung – Marktführer unter den Direktüberweisungsverfahren in Deutschland – entscheidend bei. Mehr als 20.000 Händler setzen sofortüberweisung als Bezahlsystem ein, damit gelang dem Produkt ein Wachstum bei der Zahl der Händler und beim Transaktionsvolumen von 50 Prozent gegenüber dem Jahr 2010.


„Wir sind mit der Entwicklung des Unternehmens und seiner Produkte sehr zufrieden. Es zeigt sich, dass bei steigendem Volumen im Internethandel sichere und einfache Bezahlsysteme verstärkt nachgefragt werden – sowohl auf Händlerseite als auch bei den Verbrauchern. Deshalb glauben wir, dass wir weiterhin deutlich stärker als der E-Commerce insgesamt wachsen werden. Gerade die Internationalisierung unserer Händler und der damit verbundene Bedarf an grenzüberschreitenden Bezahlsystemen hilft uns dabei “, erklärt Jens Lütcke, CFO und Vorstand Payment Network.


Derzeit werden monatlich mehr als 1,5 Millionen Transaktionen mit sofortüberweisung abgewickelt.  Als Neukunden konnten 2011 unter anderem die Fluggesellschaften Swiss und AUA, das Onlinereisebüro Opodo, das Bonusprogramm Payback,  der Internettelefonie-Anbieter Skype sowie viele renommierte Händler, wie zum Beispiel Mediamarkt und Saturn gewonnen werden. Ziel sei es, so Lütcke, 2014 europaweit 100 Millionen Transaktionen  jährlich auszuführen. „Wir gehören laut einer Studie des E-Commerce-Center Handel[1] zu den am schnellsten wachsenden E-Payment-Verfahren in Deutschland, diese Dynamik versuchen wir beizubehalten“, so Lütcke. Wachstumspotenzial sehe man dabei vor allem im europäischen Ausland: „2013 möchten wir in allen relevanten Märkten Europas vertreten sein. Unsere Vision ist der Aufbau eines erfolgreichen europäischen Zahlungsdienstes – ein Geschäftsfeld, das speziell im Bereich Kreditkarten und e-wallets, bislang amerikanischen Unternehmen überlassen wurde.“


Derzeit können Händler und Käufer sofortüberweisung in sieben Ländern nutzen: Ein onlinefähiges Bankkonto in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande, Großbritannien und Italien reicht dafür aus. Das bankenfreundliche Bezahlsystem ist damit als eines der wenigen im Markt SEPA-fähig.


Europäische Kommission fordert mehr Wettbewerb im E-Payment-Bereich


Mit der Single European Payment Area (SEPA) strebt die Europäische Union einen einheitlichen Zahlungsraum in Europa an. „Nur ein gemeinsamer Zahlungsraum sorgt für ein Zusammenwachsen Europas und für einen Binnenmarkt ohne Grenzen. sofortüberweisung trägt zu diesem Ziel bei, denn Banken werten so ihr eigenes Onlinebanking auf, generieren mehr Umsätze und stärken die Endkundenbeziehungen – europaweit. Die Europäische Kommission hat jüngst richtigerweise mehr Wettbewerb im Bereich elektronischer Zahlungen eingefordert. Wir unterstützen dieses Vorhaben, denn Wettbewerb sichert den Wohlstand und die Stellung Europas im internationalen Vergleich“, so Lütcke. Die Etablierung von modernen und unkomplizierten Zahlungsverfahren im E-Payment ist eines der wichtigsten Ziele der Digital Agenda der Europäischen Kommission. Die Agenda ist eine von sieben Leitinitiativen der Strategie Europa 2020 für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum.


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hacked

Security

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

Form is deprecated, please cotact the webmaster to upgrade this form.

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.