Paypal startet Funds Now nun auch in Deutschland

Mit Funds Now bringt Paypal den Dienst nun auch in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien auf den Weg. Kleine und mittelständische Händler bekommen damit ohne Verzögerung Zugriff auf eingehende Zahlungen.

Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen kann es manchmal nötig sein, wenn sie ohne Verzögerung auf Zahlungen von Kunden zugreifen können. Bisher war das bei Paypal nicht möglich. Sie mussten warten, bis die Transaktion komplett abgeschlossen waren.

Nachdem Paypal bereits in den USA, Großbritannien und Australien dieses Manko mit dem Service Funds Now gelöst hat, startet das Angebot nun auch in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien. In den kommenden Wochen wird der Zahlungsdienstleister ausgewählte Händler darüber informieren. Mit Funds Now können sie dann über Einnahmen aus ihren Verkäufen direkt verfügen. Selbst dann, wenn der Käufer ein Problem meldet. Die Einzahlungen werden dem Verkäuferkonto direkt nach Abschluss der Transaktion gutgeschrieben. Ein Vorgang, der laut Paypal nur wenige Sekunden in Anspruch nimmt.

Händler-Feedback

Funds Now ist ein Service, der aus dem Feedback von Händlern entstanden ist. Demnach stelle offensichtlich der Zugriff auf erhaltene Gelder gerade für kleine und mittelständische Händler eine Herausforderung dar. Mit Funds Now will Paypal diese Situation nun verbessern.  

Kleine und mittelständische Händler im Visier

Neben Funds Now bietet Paypal gerade für kleine und mittelständischen Händler Services an, mit denen eigenen Aussagen zu Folge Händler ihr Online-Geschäft entweder startet oder ausbauen können. Dazu gehören:

  • Business in a Box: Das Starterpaket soll dem Händler den Start ins Onlinegeschäft erleichtern. Es enthält Angebote für Shopsoftware, Payment, Buchhaltung sowie Vermarktung. Dafür arbeitet Paypal mit 1&1 als Partner zusammen.
  • Paypal Plus: Hiermit bietet der Bezahldienstleister die vier beliebtesten Bezahlmethoden der Deutschen auf einer Plattform an. Laut Paypal wurde diese Lösung speziell für kleine und mittelständische Händler entwickelt.
  • Händler, die Ratenzahlungen (Powered by Paypal) anbieten wollen, können dies ebenfalls tun. Der Anbieter wickelt dabei den kompletten Zahlungseinzug sowie das Risikomanagement ab.
  • Bis zu 25 Mal pro Jahr erstattet Paypal seinen Kunden die Rücksendekosten. Vorausgesetzt die Bestellung wurde mit Paypal bezahlt und der Onlineshop bietet keinen kostenfreien Rückversand an. Händler können nach den Vorstellungen des Bezahlanbieters diesen Service mit Bannern auf ihrer Website bewerben.
  • Daneben profitieren Händler auch von Tools und Systemen zur Betrugsprävention.

 

 

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

CAPTCHA
Diese Frage stellt fest, ob du ein Mensch bist.
10 + 10 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags