01/2019

inkasso

Die Krux mit der Zahlungsmoral

Warum Sie das Retourenmanagement neu überdenken sollten.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

e-commerce Magazin 01/2019

Kopfzerbrechen …

Vollmundig haben wir in der vergangenen Ausgabe angekündigt, das Thema Retourenmanagement aufzugreifen. Wir hatten es uns in der Tat etwas leichter vorgestellt, Details über die Rücksendung online bestellter Waren zu erfahren. Auf Anfrage bei der Otto Group wegen eines Interviews hieß es: „Retouren gehören zum Online-Handel dazu. Allerdings sind die angefragten Themen sehr spezifisch und damit ausnahmslos wettbewerbs­relevant. Entsprechend können wir dazu leider keine Auskunft ­geben und bitten dafür um Verständnis.“ Bei anderen Online-Händlern sah es nicht besser aus. Aus der Perspektive eines Shop-Betreibers eine durchaus verständliche Haltung. Uns bereitete das aber erst einmal Kopfzerbrechen – wie wohl manchem Online-Händler auch, nur in anderer Hinsicht.

Retouren-Management ist in der Tat ein heikles Thema, gilt es doch, dem Kunden einen optimalen Service anzubieten, aber als Händler nicht auf den steigenden Kosten für Ein-Produkt-Rücksendungen sitzenzubleiben.

Hier sind clevere Konzepte gefragt. Insofern hat es uns besonders gefreut, dass uns Mister Spex Einsicht in das Retourenmanagement gewährt hat. Der Online-Brillen-Händler deklariert Retouren als Kundenservice, die damit Bestandteil des Business-Modells werden. Ob dieses Konzept aufgeht, lesen Sie auf Seite 20.
Wie sich die zunehmenden Einzelbestellungen auf das Handling von Retouren auswirken, rechnet Dr. Björn Asdecker von der Universität Bamberg vor. Er zeigt, wann sich der Deckungsbetrag negativ entwickeln kann, bietet aber auch Lösungsansätze, die nicht nur nachahmenswert sind, sondern aktiver Bestandteil des Geschäftsmodells retrourengeplagter Online-Händler sein sollten.

Dem steigenden Retourenaufkommen gegenüber steht die sinkende Zahlungsmoral der Online-Käufer. Konsum im Web ist einfach und bequem – unter anderem machen dies auch die vielen Payment-Varianten möglich (Seite 34). Da kann das Bezahlen leicht auf der Strecke bleiben und Inkasso-Unternehmen auf den Plan rufen (Seite 31).

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

Herzlichst,
Ihre e-commerce-Redaktion

Themenhighlights

  • Apotheken tun sich schwer mit Online-Shops
  • Hidden Trends
  • Bleiben Sie cool bei schlechten Bewertungen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: „Die Maschine ist in keinster Form intelligent“

Interview mit Prof. Dr. Katharina Zweig

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.