Produktempfehlungssysteme bei Online-Händlern hoch im Kurs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Produktempfehlungssysteme bei Online-Händlern hoch im Kurs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
empfehlung

Der Trend zur Individualisierung macht auch vor dem Online-Handel nicht Halt. Personalisierte Produktempfehlungen haben sich zum echten Erfolgsfaktor entwickelt. Empfehlungssysteme analysieren das Kauf- und Klickverhalten von Kunden während des Besuchs der Website. Schon während des ersten Besuchs im Online-Shop bekommt der Kunde aufgrund seines Klick-Verhaltens passende Produkte vorgeschlagen, die seinen Interessen entsprechen. Auf diese Weise können vor allem Cross- und Upselling-Effekte gefördert und die Conversion-Rate gesteigert werden. Bereits heute setzen viele Online-Händler Produktempfehlungssysteme ein. Einige nutzen dabei manuelle Lösungen, die häufig mit einem hohen Pflegeaufwand verbunden sind und deshalb nur einen geringen Teil des Sortiments überhaupt erfassen.


Das E-Commerce-Center Handel hat zusammen mit der prudsys AG eine Online-Händlerbefragung zum Thema Produktempfehlungen durchgeführt. Insgesamt wurden für die Studie über 200 Online-Händler zu ihren Erfahrungen mit Shop-Erweiterungen sowie zu konkreten Zielen und Erwartungen, die an die Nutzung von Produktempfehlungen geknüpft sind, befragt.


„Unsere Studie zeigt, dass sehr viele Händler das hohe Potenzial eines automatisierten Empfehlungssystems bereits erkannt haben. Immerhin ziehen drei Viertel der Befragten die Investition in eine professionelle Software in Betracht“, erklärt Andreas Duscha, Bereichsleiter des ECC Handel.


Fast jeder Dritte der befragten Online-Shop-Betreiber plant dabei definitiv, seinen Shop um ein automatisiertes Empfehlungssystem zu erweitern. Und das möglichst schnell: über die Hälfte plant die Shop-Erweiterung innerhalb des nächsten halben Jahres einzuführen und rund 16 Prozent wollen dies sogar nach Möglichkeit bereits in den kommenden drei Monaten umsetzen.


„Noch vor wenigen Jahren steckte das Thema Produktempfehlungen und deren Personalisierung in den Kinderschuhen. Dank vieler guter Beispiele, durch fortwährende Forschung und Entwicklung dieser Technologie, haben die Online-Händler das Potenzial sehr gut erkannt und so verwundert es nicht, dass sie in Teilen bereits personalisierte Empfehlungen nutzen oder den Erwerb einer dafür geeigneten Software zeitnah in Betracht ziehen“, so Jens Scholz, Vorstand der prudsys AG.


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die konsumstarken Aktionstage Black Friday und Cyber Monday bilden den Auftakt zum Weihnachtsgeschäft, bei denen Händler mit hohen Rabatten locken. Damit dürften sie Erfolg haben, denn viele Verbraucher achten zuerst auf den Preis der Produkte. Diese Trends werden das E-Commerce-Geschäft 2020 prägen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.