Produktmeldung: Wirecard unterstützt Mobile Banking Anbieter Mondo als Kartenherausgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Wirecard Card Solutions, ein Unternehmen der Wirecard Gruppe, ist Herausgeber der Mondo Card, die Teil eines neuen MasterCard Prepaid Debitkarten-Programms in England ist. Der Programm Manger Mondo ist ein FinTech Start-up aus London und bietet seinen Kunden mit dem gleichnamigen Produkt nun eine neue mobile Banking App an.
mastercard-logo-lexoffice-kartenzahlung

Wirecard Card Solutions, ein Unternehmen der Wirecard Gruppe, ist Herausgeber der Mondo Card, die Teil eines neuen MasterCard Prepaid Debitkarten-Programms in England ist. Der Programm Manger Mondo ist ein FinTech Start-up aus London und bietet seinen Kunden mit dem gleichnamigen Produkt nun eine neue mobile Banking App an. Die 30.000 Kunden, die sich auf der Warteliste befinden, können die iOS-basierte Mondo App nach und nach herunter laden. Wirecard unterstützt den Anbieter mit einer physischen MasterCard Prepaid Debitkarte, die mit der Banking App verknüpft ist. Nutzer können die Karte vor der Verwendung im stationären und im Online-Handel aufladen und sie auch an Geldautomaten einsetzen. Die Karte ist mit der Technologie Near-Field-Communication (NFC) ausgestattet und ermöglicht das kontaktlose Bezahlen an entsprechenden Terminals.

„Nutzer erleben Mondo direkt auf dem Smartphone. Wir richten uns an eine Zielgruppe, die es gewohnt ist, alles zügig über ihr Smartphone zu erledigen“, sagt Tom Blomfield, Gründer von Mondo. “Wir sind stolz darauf, dass wir unser Produkt, mit Unterstützung von Wirecard, bereits innerhalb eines Jahres auf den Markt gebracht haben.“

“Der Payment Markt entwickelt sich kontinuierlich weiter. Konsumenten fordern heute innovative und bequeme Methoden, um ihre Finanzen zu regeln. Daher freuen wir uns, dass wir das Mondo Kartenprogramm unterstützen. Mit der einzigartigen mobilen Applikation haben Nutzer ihre Ausgaben voll im Griff“, sagt Brian Lawlor, Sales und Business Development Direktor bei der Wirecard Card Solutions.

Interessenten laden sich die Mondo-App herunter und registrieren sich mit ihren persönlichen Angaben für das neue Mobile Banking Produkt. Die Mondo Card ist kostenfrei verfügbar. Um mit dem Programm starten zu können, muss sich der Kunde initial ein Startguthaben von 100 GBP über die App kaufen. Nach Eingabe der Kartendaten beim Sign-Up ist ein schnelles und einfaches Aufladen des Guthabens jederzeit möglich. Mit Mondo haben Kunden ihre Finanzen stets im Blick: Dies ermöglichen über die App zugesandte Benachrichtigungen (Push Notification) – sie geben in Echtzeit einen Einblick über die getätigten Transaktionen und das noch verfügbare Guthaben. Transaktionsgebühren oder weitere laufende Kosten entfallen derzeit.

(jm)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Unternehmen, die ins Ausland expandieren, müssen ihren Web-Auftritt internationalisieren. Eine 1:1-Übersetzung der ausgangssprachlichen Inhalte reicht dafür jedoch nicht aus. Besonders die Keywords für die Suchmaschinenoptimierung (SEO = search engine optimization) dürfen nicht einfach in eine Fremdsprache übertragen, sondern müssen an die Besonderheiten der Zielländer angepasst werden.
Werbung
Nichts mehr verpassen!

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.