Produktnews: BillSafe startet mit Ratenkauf im Betatest

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Produktnews: BillSafe startet mit Ratenkauf im Betatest

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Damit Händler kein Umsatzpotenzial verschenken, bietet ihnen jetzt der PayPal-Service BillSafe, Rechnungskauf-Anbieter im deutschen E-Commerce, die Möglichkeit, Waren auf Kredit zu verkaufen. Ein weiterer Vorteil für Shopbetreiber: Sie erhalten ihr Geld von BillSafe auch dann, wenn der Kunde seine Raten einmal nicht begleicht.


Geplante Anschaffungen auf Raten zu bezahlen, liegt aktuell voll im Trend: Laut einer Studie von bbw-Marketing Dr. Vossen soll der Ratenkreditmarkt – bedingt auch durch die aktuelle Wirtschaftslage – bis zum Jahr 2016 um 16,2 Prozent auf 173 Milliarden Euro wachsen. Im Jahr 2011 nahm jeder Bundesbürger im Schnitt einen Ratenkredit in Höhe von 1.821 Euro auf.


Dabei entwickelt sich die Frage, ob der Warenkorb auch auf Raten bezahlt werden kann, oft zum grundlegenden Entscheidungskriterium für oder gegen einen Kauf: Fast jeder zweite finanzierte Kauf, so zeigt eine Studie von GfK Custom Research, wäre ohne die Finanzierungsmöglichkeit im Handel gar nicht erst erfolgt.


„Vier von fünf Online-Shoppern achten darauf, ob ein Shop die bevorzugte Zahlungsoption anbietet“, sagt BillSafe Geschäftsführer Dr. Alexander Ey und bezieht sich dabei auf eine Studie des ECC-Handel zu vertrauensbildenden Maßnahmen im E-Commerce. „Bislang jedoch waren Finanzierungsangebote vor allem großen Handelsketten vorbehalten. Mit BillSafe können jetzt auch kleine Händler diesen Wettbewerbsvorteil bequem für sich nutzen, höhere Warenkörbe erzielen und gleichzeitig die Abbruchquoten senken.“


Doch nicht nur der Händler, auch die Kunden gehen bei der Bezahlung via BillSafe auf Nummer sicher: Sie müssen sich weder registrieren, noch sensible Konto- oder Kreditkartendaten eingeben.


Die hohe Sicherheit von BillSafe bestätigte jüngst auch der TÜV Saarland, der für die Vergabe seines TÜV-Siegels die internen Verfahren des Zahlungssystems, die käuferbezogenen Geschäftsprozesse sowie die technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Informationssicherheit und zum Datenschutz prüfte.


Weitere Informationen unter http://www.billsafe.de/ratenkauf


 


 


 


 


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die steigenden Onlinekäufe während der Corona-Pandemie waren zunächst eine positive Nachricht für Händler. Doch damit sind auch die Rückerstattungen und Chargebacks gestiegen. Gerade die Gebühren im Zusammenhang mit Chargebacks sind deutlich höher als bei Rückerstattungen, was ihre Bearbeitung ziemlich teuer macht.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hacked

Security

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

Form is deprecated, please cotact the webmaster to upgrade this form.

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.