Produktnews: Mobile Point-of-Sales-Zahlungslösung für Europa

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Produktnews: Mobile Point-of-Sales-Zahlungslösung für Europa

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Adyen, internationaler Payment-Anbieter, präsentierte seine neue Zahlungslösung Shuttle. Mit Shuttle können Händler in Europa jetzt Zahlungen von mobilen Endgeräten aus auf Basis von Chip plus PIN direkt am Point-of-Sales (MPOS) entgegen nehmen. Die ab sofort verfügbare Lösung ist vollständig kompatibel zu Europay, Mastercard und Visa (EMV) und akzeptiert somit die in Europa weithin genutzten Kredit- und Debitkarten.


In logischer Weiterentwicklung seiner Online- und Mobil-Zahlungslösungen bietet Adyen jetzt Infrastruktur für Point-of-Sales-Zahlungen, die alle drei Vertriebskanäle – online, mobil und POS – integriert und direkt mit dem Backoffice-Zahlungssystem von Adyen verbindet, sodass eine zentrale Administration möglich ist. Shuttle ist ein eigenständiges MPOS-Gerät, das die Verbindung zu iOS- und Android-Smartphones oder -Tablets über Bluetooth herstellt. Käufer brauchen nur ihre Geheimzahl in das Gerät eintippen und die Transaktion wird offline oder online verifiziert. Das Ergebnis wird dann übereinstimmend auf Shuttle und dem Smartphone oder Tablet-PC angezeigt und die Quittung an den Kunden per E-Mail geschickt. Shuttle kommuniziert mit dem Backoffice-Zahlungssystem von Adyen über die Internetverbindung des Smartphones oder Tablets.


Als vollständiges MPOS wurde Shuttle für Unternehmen jeder Größe – von kleinen Spezialgeschäften über mittelständische bis hin zu internationalen Unternehmen – entwickelt. Das Produkt ermöglicht dem Händler, auf Basis jeder Kredit- oder Debitkarte sichere Chip-plus-PIN-Transaktionen abzuwickeln. Die Standard-Applikation von Adyen bietet die Annahme von Zahlungen ohne jegliche Zusatzprogrammierung. Handelsunternehmen oder Geschäfte mit eigenen Zahlungsapplikationen oder POS-Software können mittels einer Programmierschnittstelle Zahlungen über das Gerät integrieren. Die Lösung ist extrem kosteneffizient und bietet eine einsatzbereite mobile POS-Lösung für die Einmalzahlung von 99 Euro und eine monatlichen Gebühr von 10 Euro und bietet die mit niedrigsten Transaktionskosten am Markt. Für Partner ist Shuttle auch als markenneutrale Lösung erhältlich.


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wenn alle Produkttexte einzeln erstellt werden müssen, dauert es oft lange, eine neue Produktkategorie im Onlineshop zu betexten. Wenn ein Shop wie der Schäfer Shop für Büroausstattung in mehreren Sprachen verfügbar ist, müssen diese dann auch noch übersetzt werden. Eine schnelle Reaktion auf Marktanforderungen ist so kaum möglich, dazu kommen die Kosten der Textproduktion.
Werbung

Top Jobs

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: „Die Maschine ist in keinster Form intelligent“

Interview mit Prof. Dr. Katharina Zweig

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.