Produktnews: Neuer Personalausweis macht Konsumentenkredit effizienter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Produktnews: Neuer Personalausweis macht Konsumentenkredit effizienter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Um bis zu 50 Prozent kann die Abbrecherquote von potenziellen Bankkunden schätzungsweise gesenkt werden, wenn Konsumentenkredite im Internet direkt mit dem neuen Personalausweis (nPA) abgeschlossen werden können. Möglich macht dies ein von Steria Mummert Consulting und dem Fraunhofer-Institut exklusiv entwickelter Prototyp, der einen medienbruchfreien Kreditprozess erlaubt. Zudem macht die Software künftig Einsparungen durch den Wegfall teurer Identifikationsverfahren wie Postident möglich.

Derzeit ist der Kreditvergabeprozess im Internet sehr umständlich für den Kunden. Denn der Fallabschluss ist nicht direkt dort möglich, stattdessen muss der Kunde auf einen Brief warten und anschließend zur Legitimation persönlich in eine Postfiliale gehen. Das Postident-Verfahren verursacht Kosten auf Seiten der kreditgebenden Bank, Aufwände für den Kunden und Zeitverlust für beide Seiten. „Kunden brechen den Kreditvergabeprozess häufig ab, wenn sie von dem Mehraufwand erfahren. Diese Abbruchquote lässt sich allerdings durch einen medienbruchfreien Prozess etwa halbieren“, sagt Carsten Gierke, Senior Manager und Bankenexperte bei Steria Mummert Consulting. Zudem verkürzt sich die Durchlaufzeit um etwa zwei Tage, weil der Gang zur Post wegfällt. „Das schafft zufriedene Kunden, die ihren Kredit schon früher nutzen können, und eine Effizienzsteigerung durch kürzere Arbeitsprozesse in dem Geldinstitut.“

Ein derart medienbruchfreier Prozess lässt sich beispielsweise mit dem neuen Personalausweis umsetzen. Steria Mummert Consulting hat mit dem Fraunhofer-Institut exklusiv einen Prototyp entwickelt, der zur Identifikation und Signierung mittels qualifizierter elektronischer Signatur von Dokumenten wie zum Beispiel Kreditverträgen im Internet den neuen Personalausweis nutzt. Die Software ermöglicht es, ohne Versand von Unterlagen direkt am Computer einen Kredit zu beantragen und sofort die Rückmeldung der Bank zu erhalten.

Bislang halten sich Bürger und auch Unternehmen noch im Umgang mit dem neuen Personalausweis zurück. Die Diskussion um die Risiken und auch der recht teure Kartenleser haben es der ID-Karte nicht leicht gemacht. Doch langsam kommt Bewegung in den Markt und auch in der Finanzdienstleistungsbranche stehen dem Kunden erste Anwendungen zur Verfügung. Die Deutsche Kreditbank (DKB) lässt Kontoeröffnungen mit dem nPA zur Identifizierung zu und die Kreissparkasse Köln ermöglicht ihren Kunden die Adressänderung im Internet über die eID-Funktion des neuen Personalausweises. Bei der TeamBank können sich Kunden mit der Online-Ausweisfunktion sicher am Kundenportal „Mein easyCredit“ registrieren und anmelden, um ihre Kredite zu verwalten.

„Kreditinstitute sollten ihre Bedenken aufgeben und sich mit Lösungen rund um den neuen Personalausweis im Markt positionieren und dieses als Chance erkennen“, so Gierke. „Spätestens 2020 werden alle Bundesbürger über den nPA verfügen und ihn auch einsetzen, wenn ihnen dafür ein echter Mehrwert geboten wird.“ Neben der Finanzdienstleistungsbranche lässt sich die Technik auch auf Versicherer oder den öffentlichen Sektor anpassen. Jedes Unternehmen, das vor der Herausforderung der Kundenidentifikation steht, kann diesen Prozess künftig ohne Zusatzkosten und Medienbrüche über das Internet bereitstellen.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die konsumstarken Aktionstage Black Friday und Cyber Monday bilden den Auftakt zum Weihnachtsgeschäft, bei denen Händler mit hohen Rabatten locken. Damit dürften sie Erfolg haben, denn viele Verbraucher achten zuerst auf den Preis der Produkte. Diese Trends werden das E-Commerce-Geschäft 2020 prägen.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.