Produktnews: SEO Check für Berater-Webseiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Produktnews: SEO Check für Berater-Webseiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

„Verflucht, warum wird die Webseite meines Mitbewerbers so weit vorne angezeigt – und meine nicht?“ Das fragt sich manch Berater, wenn er die für sein Unternehmen relevanten Keywords – wie zum Beispiel Führungskräftetraining, Coaching-Ausbildung oder Projektmanagement – als Suchbegriffe bei Google & Co eingibt und registriert: Die Webseiten mehrerer Mitbewerber stehen in der Trefferliste weit vorne. Und die eigene Webseite? Sie wird von Google & Co scheinbar nicht gefunden – zumindest taucht sie auf den ersten Trefferseiten nicht auf.


Ist dies der Fall, dann ärgern sich Berater zu Recht. Denn potenzielle Kunden können ihr Unternehmen nur kontaktieren, wenn sie dieses im Netz finden. Hinzu kommt: Die Berater zahlten einem Webdesigner für das Gestalten ihrer Webseite oft einige Tausend Euro und trotzdem erfüllt diese ihre Funktion in ihrem Marketingsystem nicht.


Die häufigste Ursache: Die meisten Webdesigner kommen aus der grafischen Ecke. Das heißt: Sie können zwar „wunderschöne“ Webseiten gestalten, doch von der kurz SEO genannten Suchmaschinenoptimierung haben sie wenig Ahnung.


Deshalb hat die PRofilBerater speziell für Bildungs- und Beratungsanbieter, die mit diesem „Problem“ kämpfen, den sogenannten SEO-Check entwickelt. Bei ihm analysieren die auf den Bildungs- und Beratungsmarkt spezialisierten Marketingberater, warum die Webseiten von Trainern, Beratern und Coaches bei Suchabfragen eher schlecht gerankt werden; des Weiteren, was diese tun sollten, damit ihre Webseite und ihr Unternehmen im Netz schneller und häufiger gefunden werden. Dabei liegt der Fokus auf „Akutmaßnahmen“, mit denen die Bildungs- und Beratungsanbieter ihre Webseite pushen können – ohne gegen die Regeln von Google & Co zu verstoßen.


Der SEO-Check läuft wie folgt ab: Das Trainings- oder Beratungsunternehmen teilt den PRofilBeratern die URL seiner Webseite mit; außerdem die „Keywords“, bei denen es bei Suchabfragen bei Google & Co möglichst weit vorne angezeigt werden möchte – also zum Beispiel „Verkaufstraining“ und „Vertriebsberatung“. Oder: „Strategieberatung“ und „Berater-Ausbildung“. Danach analysieren die PRofilBerater, wie die Webseite aktuell bezogen auf die „Keywords“ im Netz dasteht und woran es liegt, dass die Webseite nicht auf den ersten Trefferseiten (oder gar der ersten) angezeigt wird.


Von dieser Analyse wird ein schriftliches Protokoll erstellt. Darin schlagen die PRofilBerater auch konkrete Maßnahmen vor, mit denen der jeweilige Trainings- oder Beratungsanbieter erreicht, dass seine Webseite im Netz gut gefunden wird – ohne dass er eine neue Webseite konzipieren muss. Liegt dem Trainer, Berater oder Coach das Protokoll vor, vereinbaren die PRofilBerater mit ihm einen Telefontermin, in dem sie ihm die Analyseergebnisse und vorgeschlagenen Maßnahmen nochmals erläutern. Der SEO-Check kostet 950 Euro (+ MwSt.). Auf Wunsch unterstützen die PRofilBerater nach dem SEO-Check den Bildungs- oder Beratungsanbieter auch beim Umsetzen der vorgeschlagenen Maßnahmen.


Nähere Infos SEO-Check erhalten Interessierte bei der PRofilBerater: www.die-profilberater.de


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das UX-Design (User Experience) ist der Schlüssel für einen gelungenen Übergang analoger Produkte in die digitale Welt. Um seine Erfolgsgeschichte in den digitalen Markt zu transformieren, wählte ein traditionsreiches und global tätiges Medienunternehmen einen ganzheitlichen Ansatz.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.