Reifegrad-Analyse von Online-Baumärkten 2017

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Reifegrad-Analyse von Online-Baumärkten 2017

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Sommer steht vor der Tür und es ist höchste Zeit, den Garten auf Vordermann zu bringen. Holz und Werkzeug für die Gerätehütte, aber auch ein neuer Grill, das Planschbecken oder frischer Rasen – all das lässt sich theoretisch bequem online im Baumarkt bestellen. Doch wie komfortabel ist der Einkauf dort tatsächlich? Ziemlich komfortabel, denn Baumärkte im Netz sind bereits sehr gut aufgestellt, so die Ergebnisse der aktuellen EHI-Studie „Onlineshop-Maturity-Index 2017 – Baumärkte“.

omi_2017_pdf_500x500-500x500

Der Sommer steht vor der Tür und es ist höchste Zeit, den Garten auf Vordermann zu bringen. Holz und Werkzeug für die Gerätehütte, aber auch ein neuer Grill, das Planschbecken oder frischer Rasen – all das lässt sich theoretisch bequem online im Baumarkt bestellen. Doch wie komfortabel ist der Einkauf dort tatsächlich? Ziemlich komfortabel, denn Baumärkte im Netz sind bereits sehr gut aufgestellt, so die Ergebnisse der aktuellen EHI-Studie „Onlineshop-Maturity-Index 2017 – Baumärkte“.

Shopping-Highlights

Der Reifegrad eines Onlineshops wird anhand unterschiedlicher Kriterien gemessen, die dazu beitragen, den Einkauf für den Kunden komfortabel, sicher und angenehm zu machen. Über die Hälfte der analysierten Online-Baumärkte erfüllen diese Kriterien bereits sehr gut, wie der Onlineshop-Maturity-Index (OMI) zeigt. Diese Anbieter haben mit einem OMI-Wert von mehr als 100 Punkten die höchste Entwicklungsstufe erreicht und können somit als „Shopping-Highlights“ bezeichnet werden. Spitzenreiter im OMI-Ranking ist der Onlineshop von Obi mit 123,25 OMI-Punkten, gefolgt von Hornbach.de (121,75 OMI-Punkte) und Norax.de (116 OMI-Punkte).

Weitere 35 Prozent der analysierten Online-Baumärkte landen mit 80 bis 99 OMI-Punkten in der zweitbesten Reifegradstufe „Fine Shopping-Experience“. Die restlichen zehn Prozent der untersuchten Shops erfüllen zumindest alle Standardansprüche.

Die Top 10

Um zu ermitteln, in welchen Bereichen die Top 10 der reifsten Online-Baumärkte im Durchschnitt besonders gut abschneiden, wurden deren OMI-Ergebnisse in Relation zu den maximal zu erreichenden Punkten der jeweiligen Kategorie gesetzt. Mit 15,8 von 17 erreichbaren Punkten (93 Prozent) zeigen die Top-10-Shops, dass sie im Bereich „Bestellung“ bereits ausgesprochen weit entwickelt sind. Ein sehr gutes Ergebnis spiegelt der Branchenindex auch in der Kategorie „Suche“ (18,6 von max. 21 Punkten bzw. 89 Prozent) wider. Im Bereich „Benutzerführung & Benutzerfreundlichkeit“ (22,5 von max. 30 Punkten bzw. 75 Prozent) haben die Shops ebenso ihre Hausaufgaben gemacht. Im Bereich „Omnichannel“ ist mit 2,9 von 6 Punkten (48 Prozent) bei den Top 10 allerdings noch Luft nach oben.

Studie und Methodik

Für die Studie „Onlineshop-Maturity-Index 2017 – Baumärkte“ wurden 31 Onlineshops von Sportartikelanbietern anhand von 91 Kriterien analysiert und in acht Kategorien bewertet. Generalisten wurden in der Analyse nicht berücksichtigt. Der Kriterienkatalog geht von einem idealen Onlineshop aus, der nach heutigen Standards umsetzbar wäre. Bei der Analyse kann ein Onlineshop maximal 150 Punkte erreichen. Anhand der erzielten Punktzahl erfolgt die Einordnung in den Onlineshop-Maturity-Index (OMI). Der Kriterienkatalog wurde in Zusammenarbeit mit den Paten eFulfilment, eresult, FACT-Finder und RESMEDIA erarbeitet.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Onlineshopping ist inzwischen fest etabliert bei den Konsumenten. Für erfolgreiche E-Commerce-Auftritte gehören technische Funktionalität und ein zeitgemäßes Design zum Standard. Häufig steht allerdings mehr die Technologie als der Kunde im Vordergrund.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.