Remarketing für AdWords-Kunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Remarketing für AdWords-Kunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Google bietet allen AdWords-Kunden ab sofort eine neue Funktion namens Remarketing. Werbetreibende können mit Remarketing ganz einfach den Kontakt mit Internetnutzern intensivieren. Dazu greift die Funktion auf frühere Interaktionen von Nutzern mit der Webseite des Werbetreibenden zurück.

Remarketing wurde im März 2009 als Beta-Version eingeführt und hat unter Hunderten von Werbetreibenden, die die Funktion in den vergangenen Monaten getestet haben, großen Anklang gefunden. Remarketing lieferte unterschiedlichen Werbekunden und Agenturen hervorragende Resultate. Unabhängig davon, ob diese den Bekanntheitsgrad ihrer Marke steigern, mehr Klicks oder höhere Umsätze erzielen wollten. Die Vorteile waren bei Display- und Textanzeigen gleichermaßen spürbar.

Remarketing funktioniert folgendermaßen: Eine Basketball-Mannschaft hat beispielsweise noch Eintrittskarten übrig, die sie verkaufen möchte. Dazu bindet das Team einen Programmcode in die Ticket-Seite seines Internetauftritts ein. Jedem Besucher dieser Webseite können daraufhin die relevanten Ticketanzeigen – zum Beispiel Last-Minute-Angebote – im Google Content-Netzwerk angezeigt werden, während er eine der über eine Million Partnerseiten besucht. Ebenso können jedem Nutzer die Anzeigen im Google Content-Netzwerk gezeigt werden, der den Markenkanal der Basketball-Mannschaft auf YouTube besucht oder auf deren YouTube Homepage-Anzeige geklickt hat.

„Remarketing ist eine wichtige Komponente unseres Engagements, Werbekunden dabei zu helfen, gute Resultate innerhalb des Google Content-Netzwerks zu erzielen. Die neue Funktion kann viele Unternehmen darin unterstützen, ihre Marketingziele zu erreichen und ihre Umsätze durch hochwirksame Werbung zu steigern“, erklärt Brad Bender, Leiter des Produktmanagements bei Google.

Remarketing eröffnet Unternehmen die Möglichkeit, genau die Nutzer anzusprechen, die sich für ihre Anzeigen und Angebote besonders interessieren. Gleichzeitig erhalten die Nutzer Werbeanzeigen, die für sie selbst relevanter sind: Sie sehen mehr Sonder- und Nachlassangebote, die für sie von Interesse sein könnten. Möchten Nutzer diese Anzeigen nicht erhalten, können sie mittels des im März 2009 eingeführten Anzeigenvorgaben-Manager die Remarketing-Funktion deaktivieren.

Info: http://adwords-de.blogspot.com/2010/03/mithilfe-von-remarketing-die-richtige.html

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

In einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom gaben 20 Prozent von 1.000 Befragten an, dass sie jetzt mehr im Internet bestellen als noch vor der Covid-19-Pandemie. Diese Entwicklung bekommen auch Cyberkriminelle mit und weiten ihre Aktivitäten zum Abschöpfen von Kreditkartendaten per Skimming-Skript aus.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.