Retail Media: Wie SportScheck Marken bei der Suche nach ihrer Zielgruppe unterstützt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Auch Marken in der Sportindustrie suchen kontinuierlich nach neuen Vermarktungsmöglichkeiten. Mit der neuen Vermarktungslösung von SportScheck erreichen sie aktive und sportliche Zielgruppen ohne Umwege.
Retail MediaQuelle: SportScheck

Die Resonanz beim 1. Retail Media Day von SportScheck Ende Juli war groß. Über 90 Entscheider aus der Industrie kamen in die Firmenzentrale von SportScheck nach Unterhaching, um sich persönlich von den Chancen der neuen Vermarktungslösung zu überzeugen. Aufgrund der attraktiven Zielgruppen-Situation ist das Angebot auch für Werbetreibende außerhalb der Sportartikelbranche interessant. Damit kommt SportScheck seinem Ziel, das begehrteste Ökosystem für den aktiven und sportlichen Lebensstil in der DACH-Region zu werden, einen weiteren Schritt näher.

Markus Rech, CEO von SportScheck,Quelle: SportScheck
Markus Rech ist CEO von SportScheck.

Markus Rech, CEO von SportScheck, freute sich über die gute Resonanz auf die Veranstaltung: „Die Industrie sucht händeringend nach neuen, effektiveren Kommunikations-Möglichkeiten. Retail Media verspricht genau das. Im Gegensatz zur Publisher Welt aus Nachrichten und Unterhaltung, die den Kunden nur thematisch abholt, erreicht SportScheck die Zielgruppe immer ganz nah an der Kaufentscheidung.“

Retail Media bei SportScheck: Sportliche Zielgruppe einen Klick vom Kauf entfernt

Für viele Teilnehmer war das eines der wichtigsten Argumente für Retail Media bei SportScheck der direkte Kontakt zu aktiven und sportlichen Menschen. Diese können Werbetreibende nun über Vermarktungslösungen erreichen, die auf Reichweiten und Flächen des gesamten SportScheck-Ökosystem zugreifen. Die Zahlen sprechen für sich: 15 Millionen Unique User auf sportscheck.com, 13 Millionen Filialkunden an 17 Standorten, über 350.000 Event-Teilnehmer und -Besucher und mehr als 1,6 Millionen Social-Media-Fans.

Der entscheidende Vorteil bei Retail Media ist, dass sich die Zielgruppe bereits im Kaufmodus befindet, also aktiv auf der Suche nach Marken und Produkten ist. Auf reinen Publisher-Seiten interessieren sich Benutzer eher für Informationen zu bestimmten Themen. Diesen Vorteil von SportScheck können werbeinteressierte Marken nun mithilfe von Retail Media nutzen. SportScheck ergänzt dabei seine eigenen Lösungen mit denen von Partnern wie Google, Otto Group Media und Criteo.

Retail MediaQuelle: SportScheck
Der entscheidende Vorteil bei Retail Media ist, dass sich die Zielgruppe bereits im Kaufmodus befindet.

Retail Media: Data-Insights, Sichtbarkeit und 360-Grad-Kommunikation

Die Retail-Media-Produktpalette reicht im Online-Bereich von „Sponsored Products“ über „Onsite und Offsite Brand Promotion“ bis hin zu „Shopping Campaigns with Partners“ von Google. Auf speziellen Flächen in den Filialen können beispielsweise „Pop Up Space“, „OOH-Großflächen“, „digitale Schaufenster“ oder „Promotions“ gebucht werden. Events wie die bundesweite SportScheck Run-Serie, das GletscherTestival, Micro-Events oder der „Made for More Award“ bieten außerdem eine hochemotionale Plattform, um als Marke direkt mit der aktiven und sportlichen Zielgruppe in Kontakt zu treten.

Retail Media bei SportScheck: auch außerhalb der Sportindustrie interessant

„Es ist unglaublich spannend, die neue Vermarktungsform Retail Media von Anfang an mit aufzubauen. Wir ermöglichen unseren Partnern den Zugriff auf eine besonders attraktive Zielgruppe mit einem hochinteressanten Mindset, nur einen Klick vom Kauf entfernt“, erklärt Armin Nusser, der seit Juni 2019 den Bereich Retail Media bei SportScheck leitet. „Wir als Retail Media Team sehen uns dabei als Inhouse-Agentur, die gemeinsam mit der Industrie neue spannende Kommunikationslösungen entwickelt. Unser Versprechen: Sichtbarkeit, Data-Insights und ein 360-Grad-Produktportfolio. Das ist natürlich auch für Player außerhalb der Sportartikelindustrie ein interessantes Spielfeld.“

Retail MediaQuelle: SportScheck
Gesponserte Produkte auf SportScheck.de: Herausragende Platzierung im Product Listing.

Das Lösungsangebot von SportScheck auf einen Blick:

  • Online: Sponsored Products, Offsite und Onsite Brand Promotion, Shopping Campaigns with Partners, Brand Shop
  • Store: Pop Up Space, OOH, ScheckShelf, Digitale Schaufenster, Promotions
  • Events: SportScheck RUN, GletscherTestival, MADE FOR MORE AWARD, Outdoor- und Micro-Events
  • Offline: Mailings, Sampling und Beileger
  • Begleitend: Social Media Campaigns & Coops, Newsletter

SportScheck ist einer der führenden Sportfachhändler Deutschlands und stationär mit 17 Filialen vertreten. Das Sortiment ist auch im Web, im Mobile Shop und via Shopping-App in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Die Firmenzentrale des 1946 von Otto Scheck gegründeten und seit 1991 zur Otto Group gehörenden Unternehmens ist in Unterhaching bei München. Rund 1.300 Mitarbeiter sind derzeit bei SportScheck beschäftigt. (sg)

Lesen Sie auch: Kundenanalyse: Neue Technologien revolutionieren den Handel

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.