Retouren: Wie Schäfer Shop es gelang, die Rücksendequote zu reduzieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Retouren: Wie Schäfer Shop es gelang, die Rücksendequote zu reduzieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
SSI Schäfer Shop, Ausstatter für Büro-, Lager- und Betriebseinrichtungen, hat ein strategisches Customer Journey Management umgesetzt, auch mithilfe künstlicher Intelligenz. So ist es dem Anbieter gelungen, die Rücksendequote auf drei Prozent reduzieren und die Kundenzufriedenheit zu steigern.
Onlinehandel Retouren

Quelle: William Potter/shutterstock

Der Online-Handel boomt und mit ihm klettert auch die Anzahl der Retouren auf einen neuen Höchststand: Allein im Jahr 2019 wurden laut der Forschungsgruppe Retourenmanagement an der Universität Bamberg in Deutschland 500 Millionen bestellte Waren an die Shop-Betreiber zurückgeschickt. Dabei belasten Rücksendungen nicht nur die Umwelt, sondern sind auch für Händler mit erheblichen Kosten verbunden.

Um dem Trend der steigenden Retourenquote entgegenzuwirken, setzt die SSI Schäfer Shop GmbH auf ein strategisches Customer Journey Management (CJM) und den Einsatz KI-gestützter Technologien. Erfolge zeigen sich im Bereich B2B: Hier gelang es dem mittelständischen Unternehmen im Jahr 2019 die Rücksendequote auf 4,5 Prozent zu senken. Im Oktober 2020 lag dieser Wert sogar bei nur drei Prozent.

Gründe für Retouren besser verstehen

Die Gründe für Retouren sind vielfältig und können sowohl auf Händler- als auch auf Kundenseite liegen: Mal gefällt der Artikel schlichtweg nicht, mal wird die Ware beschädigt geliefert oder sie entspricht in der Realität nicht der Händlerbeschreibung. Um Gründe für Retouren besser nachvollziehen und ihnen frühzeitig entgegenwirken zu können, analysiert das CJM von Schäfer Shop kontinuierlich das Kaufverhalten der Kunden. So werden neben Zufriedenheitsbefragungen nach Kaufabschlüssen oder angegebenen Gründen auf Retourenscheinen auch sogenannte unstrukturierte Daten, wie E-Mails oder telefonisches Feedback, ausgewertet. Im Anschluss lassen sich dann Service, Angebot und interne Prozesse hinsichtlich Lagerung, Verpackung oder Lieferung optimieren.

Künftige Retouren dank KI-basiertem Analysetool vermeiden

Um die Masse an Daten bestmöglich zu analysieren, nutzt Schäfer Shop KI. Das mittelständische Familienunternehmen setzt ein eigens entwickeltes Textanalysetool ein, das freie Texte aus Kundenmails oder -befragungen auf bestimmte Wortkombinationen überprüft. Dadurch werden beispielsweise Komplikationen im Lieferprozess oder häufiger auftretende Produktmängel sichtbar und auch messbar.

„Die Auswertung von Daten mit digitalen Hilfsmitteln erleichtert es uns, Treiber von Retouren herauszufiltern. Wenn wir den Beweggrund des Kunden für die Rücksendung kennen, können wir im nächsten Schritt eigene Prozesse überdenken und gegebenenfalls anpassen. Dadurch steigern wir die Kundenzufriedenheit und verringern die Anzahl an Retouren“, erklärt Silvia Hornickel, Leiterin des CJM bei Schäfer Shop. Neben dem KI-basierten Tool kommt zudem im zweiwöchentlichen Rhythmus ein interdisziplinäres Team mit Mitarbeitern aus den Bereichen Supply Chain, Vertrieb, IT, E-Commerce, Marketing, Produkt- und Prozessmanagement zusammen, um die Ergebnisse im Detail zu besprechen und Lösungen zu finden.

Durch die Kombination aus KI-basierten Tools und regelmäßigen Team-Meetings konnte das mittelständische Familienunternehmen Retouren aufgrund von Produktmängeln bereits um 22 Prozent reduzieren. Doch nicht nur beim Textanalysetool unterstützt KI-Technologie Schäfer Shop dabei, händlerseitige Retourengründe zu minimieren: Damit der Kunde bereits im Shop alle relevanten Informationen zu einem Produkt erhält, erstellt ein Textrobotic-Tool auf Basis strukturierter Daten passgenaue Produktbeschreibungen.

Hohe Kundenorientierung im Vordergrund

Schäfer Shop sieht in seiner hohen Kundenorientierung auch den Schlüssel für die Erfolge in der Retourenfrage, um nicht zuletzt auch kundenseitige Rücksendegründe zu verringern. Dabei verknüpft Schäfer Shop geschickt seine On- und Offlinekanäle und bietet dem Kunden damit ein ganzheitliches Einkaufserlebnis. „Ob durch personalisierte Artikelempfehlungen im Webshop oder die Bereitstellung von individualisierten Katalogen: Bei Schäfer Shop setzen wir alles daran, dass unsere Kunden zufrieden und bestens beraten sind“, so Andreas Reuter, CEO der SSI Schäfer Shop GmbH. Ein Ansatz, der sich auch in der High-Touch-Vorgehensweise widerspiegelt, bei der jedem Kunden ein Ansprechpartner bei allen Belangen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Seit über 45 Jahren ist Schäfer Shop ein Komplettausstatter für Gewerbe- und Privatkunden im Bereich Büro-, Lager- und Betriebseinrichtungen. Nachhaltiges Wachstum, wertebasierte Zusammenarbeit und starke Kundenbindung legen bei dem mittelständischen Familienunternehmen die Basis für den Erfolg. Trotz Heimatverbundenheit ist Schäfer Shop mit Sitz in Betzdorf einer der angesehensten Ausstatter in Europa. (sg)

Lesen Sie auch: Retourenmanagement: Großes Potenzial zur Vermeidung der Retourenentsorgung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.