Sarah Harrison und Edward Snowden live bei den World Hosting Days

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die Internetaktivisten Sarah Harrison und Edward Snowden haben heute live auf der WHD.global Konferenz im Rahmen der WorldHostingDays 2015 gesprochen. Bei einer Frage- und Antwort-Session diskutierten die Wikileaks-Aktivistin Sarah Harrison und der Wistleblower Edward Snowden, der per Live-Videokonferenz zugeschaltet war, über die "Zukunft des Internets und wie Hosting-Unternehmen und Cloud-Provider mit Überwachung umgehen sollten."
whd_2015_bild2

Die Internetaktivisten Sarah Harrison und Edward Snowden haben heute live auf der WHD.global Konferenz im Rahmen der WorldHostingDays 2015 gesprochen. Bei einer Frage- und Antwort-Session diskutierten die Wikileaks-Aktivistin Sarah Harrison und der Wistleblower Edward Snowden, der per Live-Videokonferenz zugeschaltet war, über die “Zukunft des Internets und wie Hosting-Unternehmen und Cloud-Provider mit Überwachung umgehen sollten.”

Das Bekanntwerden der umfangreichen Überwachungsmaßnahmen durch die US-Geheimdienste und ihrer “Five-Eyes” genannten Partner hat wie nie zuvor das Bewusstsein für die Sicherheit webbasierter Daten geschärft. Es hat weltweit zu eine erheblichen Verlust an Vertrauen geführt. Politiker haben außer Plattitüden kaum etwas dazu beigetragen, um das Vertrauens in die  internationale Netz-Infrastruktur wiederherzustellen, während Infrastrukturanbieter hart darum gekämpft haben, Bedenken ihrer  Kunden auszuräumen.

Digitale Überwachung beschäftigt Cloud- und Hosting-Industrie 

Einer der Höhepunkte auf der weltweit wichtigsten Konferenz der Cloud- und Hosting-Industrie mit mehr als 6.000 Besuchern aus 85 Ländern war die programmatische Diskussion zwischen Sarah Harrison und Edward Snowden. Da die digitale Überwachung ein täglich existierendes reales Problem für viele Anbieter darstellt, hat das Thema große Aktualität. Die beiden Protagonisten für ein freies Internet gaben zahlreiche Hinweise darauf, was Hosting- und Cloud Anbieter tun können, um Vertrauen und Glaubwürdigkeit wiederzuerlangen sowie die Erwartungen von Unternehmen und Verbrauchern bezüglich des Datenschutzes von Cloud-Aktivitäten zu erfüllen.

Darüber hinaus erläuterten Sarah Harrison und Edward Snowden dem Publikum, wie erfolgreich die großen Marktplayer Google, AWS und Yahoo den mit weit reichenden Befugnissen ausgestatteten Geheimdienst-Sektors auf Abstand halten. Sarah Harrison nahm auf der Bühne der Konferen teil, Edward Snowden wurde live per Videoübertragung zugeschaltet.

WorldHostingDays – weltweit größtes Event für die Cloud- und Hosting-Branche

WHD.global 2015 findet vom 24. bis 26. März im Europa-Park in Rust statt. Die WorldHostingDays GmbH ist eine 100-prozentige Beteiligung der Hosteurope Group und Veranstalter der weltweit größten Serie von Events für die Cloud- und Hosting-Industrie. Das erste Event fand vor mehr als zehn Jahren in Deutschland statt und ist heute mit rund 6.000 Fachbesuchern aus 85 Ländern das weltweit größte spezialisierte Event der Branche.

Eine repräsentative Besucherumfrage, die nach den WHD.global 2014 durchgeführt wurde, spiegelt die positive Wahrnehmung des Events unter den Teilnehmern wieder. Demnach gaben 94 Prozent der Besucher an, dass ihre Erwartungen vollkommen erfüllt oder übertroffen wurden. 78 Prozent der Teilnehmer des WHD.global 2014 gaben an, 2015 wieder teilnehmen zu möchten und würden es zu 98 % auch ihren Kollegen empfehlen. Die offizielle Konferenzsprache ist Englisch. (Stefan Girschner)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Zeiten, in denen es ausreichte, den Kunden zufriedenzustellen, sind lange vorbei. Dafür haben Internet-Riesen wie Amazon das Einkaufserlebnis zu gravierend verändert. Was nicht allein das Problem ist, das liegt vielmehr darin, dass sich der Kunde an dieses Erlebnis gewöhnt. Guter Kundenservice, ein vielseitiges Sortiment, schnelle Verfügbarkeit der Produkte – womit sich die Händler früher noch von der Konkurrenz abheben konnten, ist heute selbstverständlich. Das macht es aber gleichermaßen schwer, aus zufriedenen Kunden loyale Kunden zu machen.

Die itelligence AG zeigt auf der diesjährigen Hannover-Messe Industrie vom 25. bis 29. April 2016 die digitale Transformation in der Praxis. Auf dem SAP-Hauptstand in Halle 7, C07 präsentiert das SAP-Beratungshaus 3D Visual Assembly, Location Based Processing und eine Lösung für das zentrale Maschinen- und Ausrüstungsmanagement (SAP Asset Intelligence Network).
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.