11.05.2010 – Kategorie: Handel, IT, Marketing, eCommerce

Schnittstelle zu Shopgate

Actindo bietet als erstes ERP-System eine Schnittstelle zur neuen iPhone Shopping-Applikation Shopgate.

Actindo aus Kirchheim, Anbieter von ERP-Systemen im Bereich E-Commerce, bietet ab sofort eine vollintegrierte Schnittstelle zu Shopgate, der neuen kostenlosen iPhone-Applikation für mobiles Einkaufen. Shopgate ist ein zentraler Marktplatz, der iPhone-Nutzern das komfortable Einkaufen in zahlreichen Shops direkt über ihr Smartphone ermöglicht. Die Besonderheit bei Shopgate: Nutzer registrieren sich lediglich einmal bei Shopgate, geben dort Lieferadresse und bevorzugte Zahlungsart ein und können dann bei Shops wie libri.de, cyberport.de und vielen anderen einkaufen, ohne in jedem Shop nochmals extra ihre Daten anzugeben. Versandhändler erschließen sich über Shopgate eine neue Vertriebsplattform im zukunftsträchtigen M-Commerce. actindo macht Händlern die Bereitstellung ihres Shops auf dem iPhone über die Shopgate-Applikation einfach: über eine direkte Schnittstelle lässt sich auch dieser neue Absatzkanal voll in ein bestehendes actindo-ERP-System integrieren. Die Shopgate-Applikation steht ab sofort im Apple AppStore zum kostenlosen Download bereit.

Boris Krstic, Director Marketing & Communications bei actindo, begrüßt die strategische Partnerschaft zwischen Shopgate und actindo: „Mit Shopgate erleben wir den Schritt in die Zukunft des Einkaufens vom E-Commerce zum M-Commerce – mobil, flexibel und intuitiv bedienbar. Mit künftig verfügbaren Features wie Geo-IP-Tracking und Social-Media-Anbindungen verschafft Shopgate jedem Nutzer ein individuelles und perfekt auf ihn zugeschnittenes Kauferlebnis.“ Ortwin Kartmann, Gründer und CEO von Shopgate, betont: „Die direkte Anbindung an ein ERP-System ist für Händler von zentraler Bedeutung. Wir freuen uns, dass wir mit actindo den ERP-Marktführer im E-Commerce-Bereich für eine Zusammenarbeit gewinnen konnten.“ Bei Shopgate profitieren darüber hinaus sowohl die Kunden als auch die Händler von sicheren Bezahlvorgängen: Das Geld wird zunächst vom Kunden auf ein Zwischenkonto von Shopgate überwiesen – dadurch sparen Händler die Gebühren für Bezahlverfahren und minimieren das Risiko von Zahlungsausfällen. Sobald eine Lieferbestätigung bei Shopgate vorliegt, wird der Betrag an den Händler überwiesen. Als Bezahlarten stehen neben Kreditkarte auch die Zahlung per sofortüberweisung.de, ClickandBuy oder Vorkasse zur Verfügung.

 


Teilen Sie die Meldung „Schnittstelle zu Shopgate“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top