Shop Usability Awards 2019: Wie es Littlehipstar.com zum „Shop of the Year“ geschafft hat

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Shop Usability Awards 2019: Wie es Littlehipstar.com zum „Shop of the Year“ geschafft hat

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Überragende Usability, geringe Ladezeiten und frisches Design: Der Online Concept Store littlehipstar.com hat mit Unterstützung der Magento-Agentur TechDivision den eigenen Magento-2-Relaunch für ein Redesign der Webseite genutzt. Und damit zwei der begehrten Shop Usability Awards 2019 abgeräumt.
Shop Usability AwardsQuelle: Littlehipstar.com

Littlehipstar vertreibt seit 2014 hochwertige Baby- und Kinderkleidung, Designermode, Schuhe, Spielzeug, Accessoires und Kinderzimmer-Deko. Das Unternehmen aus der Schweiz mit einer Niederlassung in München hat es sich auf die Fahne geschrieben, den Kunden ein besonderes Kauferlebnis und hervorragenden Service zu bieten. Damit will littlehipstar zur Nummer Eins bei Onlineshops für Baby- und Kindermode und Home Interior werden. Die Auszeichnung mit den Shop Usability Awards ist ein großer Erfolg, denn diese zählen zu den renommiertesten E-Commerce-Preisen in Deutschland.

Shop Usability Awards: verbesserte Usability und schnellere Ladezeiten

Um genau diese Mission umzusetzen, holte littlehipstar die Agentur TechDivision ins Boot. Neben der Migration von Magento 1 auf Magento 2 sollte auch eine verbesserte Usability und schnellere Ladezeiten umgesetzt werden. Zudem sollten die bisher direkt in Magento angelegten Produkte künftig über das Product Information Management System (kurz PIM) Akeneo verwaltet werden.

„Parallel zur technologischen Weiterentwicklung, lieferte der Kunde ein komplett aufgefrischtes Design, dass es umzusetzen galt. Es überzeugt durch inspirierenden Content und begeistert damit die Zielgruppe auf eine sehr natürliche Weise. Darüber hinaus wird das Stöbern im Shop durch die nutzerfreundliche Filterung zu einem besonderen Erlebnis“, berichtet Nicki Sergel, Product Lead bei TechDivision über das Projekt.

Nummer-eins-Shop für Kindermode werden

Die littlehipstar-Geschäftsführung, bestehend aus Ceyda Avunduk und Adrian Vogel, ist sich einig: „Mit unserer Vision, der Nummer-eins-Shop für Kindermode und -interior zu werden, haben wir uns ein hohes Ziel gesteckt. Der Shop Usability Award ist für uns die Bestätigung, dass wir dafür auf genau dem richtigen Weg sind.“ Die Idee hinter littlehipstar verbirgt sich schon im Namen: Angeboten werden ausgewählte Lieblingsstücke für Kleine, die Großes vorhaben.

Wie alles begann? Gründerin Ceyda Avunduk war vergeblich auf der Suche nach ausgefallenen Kleidungsstücken und Accessoires für ihre Kinder. Also gründete sie 2014 mit littlehipstar einen Online-Shop, der es Eltern erleichtert, qualitativ hochwertige, ausgefallene Marken zu finden. Heute umfasst das Sortiment nicht nur Kleidung und Accessoires, sondern auch Deko, Spielzeug und Möbel – und aus littlehipstar ist (mit weit über 5000 Produkten im Angebot) einer der führenden Online-Shops für Kinderprodukte geworden. Mehr als zehn Festangestellte arbeiten in der Zweigstelle in München daran, littlehipstar weiter wachsen zu lassen – und an der Mission, dem Kunden das perfekte Kauferlebnis und herausragenden Service zu bieten.

Ceyda Avunduk Adrian Vogel Quelle: littlehipstar.com
Ceyda Avunduk und Adrian Vogel bilden die Geschäftsleitung von littlehipstar.com.

Die TechDivision GmbH gehört als Magento-Enterprise-Partner der ersten Stunde sowie offizieller Magento-Cloud-Partner zu den führenden Adressen für anspruchsvolle E-Commerce-Projekte und Digitalisierung von Geschäftsprozessen im deutschsprachigen Raum. Über ein Inhouse-Team bietet TechDivision neben Design, Implementierung, Optimierung und Support auch umfassende Beratungs- und Online-Marketing-Leistungen an.

Lesen Sie auch: Shop-Software: So hat der ADAC die Online-Umsätze gesteigert

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Oft entscheiden sich Kunden gegen spontan notwendige Dinge, weil die Kaufsumme zu hoch erscheint. Die Option einer einfachen und flexiblen Ratenzahlung ist hier eine attraktive Alternative für Kunden und Händler. Ob Spontankäufe, neue Käuferschichten oder eine intensivere Kundenbindung – die Ratenkauflösung kann das Transaktionsvolumen deutlich ankurbeln. Paysafe Pay LaterTM nennt sieben Gründe, die für den Ratenkauf sprechen:

 

Werbung

Top Jobs

Keine Top-Jobs gefunden
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Von online zu offline: Warum Online-Marken in den stationären Handel gehen

Euroshop 2020 – für Pure Player ein Muss

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.