Shopanbieter.de-Marktplatz spürt Marktkonsolidierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Shopanbieter.de-Marktplatz spürt Marktkonsolidierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Für Onlineshops wird es immer enger im Markt: Die zunehmende Zahl an Onlinehändlern muss sich den attraktiven E-Commerce-Kuchen nicht nur mit vermehrt in den Markt drängenden Katalogversendern und stationären Händlern teilen.

Nach den Beobachtungen von Shopanbieter.de prüfen auch immer mehr Hersteller angesichts der Umsatzentwicklung des Onlinehandels wie sie mit der Situation künftig umgehen werden. Die Folge ist eine Marktkonsolidierung, die sich auch in der Zunahme von Verkaufsangeboten attraktiver und umsatzstarker Onlineshops auf den Shopanbieter.de-Marktplatz zeigt.

Das E-Commerce-Infoportal Shopanbieter.de bietet mit dem „Marktplatz“ eine Plattform, auf der Onlinehändler kostenlos Verkaufsangebote für bestehende Onlineshops veröffentlichen können. Die einzige Bedingung: um die Wertigkeit der Angebote zu garantieren werden nur Projekte mit mindestens 100.000 Euro Jahresumsatz angenommen.

Tatsächlich beobachtet Shopanbieter.de derzeit eine stetige Zunahme an Verkaufsangeboten gerade auch eingeführter, profitabler Onlineshops. So steht aktuell ein Shop für Unterhaltungs- & Haushaltselektronik mit einem Jahresumsatz in 2010 von knapp sechs Millionen Euro zum Verkauf an.

Diese Entwicklung ist nicht verwunderlich. Schon im kostenlosen Shopanbieter.de-eBook „Handel im Wandel“ prognostizierten renommierte Fachautoren einen zunehmenden Druck zur Marktkonsolidierung und stellten Übernahmen oder Fusionen als einen geeigneten Weg dar, die Position von Onlinehändlern im Marktumfeld zu verbessern:

„Im Vorteil ist derjenige, der die Marktkonzentration nicht passiv erleidet, sondern sie als Gestaltungsmöglichkeit begreift. Hierfür ist zunächst eine realistische Einschätzung der Marktgegebenheiten nötig: Geht man beispielhaft von einer Umsatzrendite von zehn Prozent aus, muss ein Onlineshop ganze 300.000 Euro Jahresumsatz erzielen, damit der Händler 3.000 Euro im Monat brutto verdient. Schon diese einfache Rechnung zeigt, dass viele der bestehenden Onlineshops wohl zu klein sind, um auf Dauer zu bestehen.“

Angesichts dessen, dass mehr und mehr Katalogversender und stationäre Händler in den Onlinemarkt drängen, während gleichzeitig auch die Hersteller ihr Interesse am E-Commerce entdecken, müssen sich klassische Onlinehändler auf eine deutlichen Verschärfung der Marktbedingungen einstellen – und sich gegen die zunehmende Konkurrenz zu wappnen. Im eBook „Handel im Wandel“ finden Händler wertvolle Informationen zur Entwicklung der Märkte, aber auch zu den Möglichkeiten der neuen (Offline/Online-)Technologien. Und mit dem Shopanbieter.de-Marktplatz steht eine optimale Plattform zur Verfügung, um Übernahmen oder Fusionen anzubahnen.

Info: http://www.shopanbieter.de/news/onlineshop/marktplatz/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Social Media Recruiting ist immer mehr auf dem Vormarsch und stellt traditionelle Einstellungsstrategien in den Schatten. Plattformen wie Facebook, Instagram und Co. bieten zahlreiche Möglichkeiten, mit Bewerbern in Kontakt zu treten. Was dabei zu beachten ist, erklärt Elisa Pietrasch von Clevis.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.