So sorgen flexible Flächenkonzepte in Innenstädten für dynamisches Wachstum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

So sorgen flexible Flächenkonzepte in Innenstädten für dynamisches Wachstum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Das starke Wachstum des E-Commerce steigert die Nachfrage nach begehrten Flächen innerhalb der Städte. Um den Mangel an Flächenangeboten in den Städten entgegenzuwirken, setzt Segro auf die Revitalisierung von sogenannten Brownfields.
So sorgen flexible Flächenkonzepte in Innenstädten für dynamisches Wachstum

Quelle: Segro

Der E-Commerce ist wirtschaftlich gesehen einer der Gewinner der Corona-Pandemie. Dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (Bevh) zufolge ist der Brutto-Umsatz mit Waren im E-Commerce 2020 von 72,6 Milliarden Euro auf 83,3 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2021 geht der Verband von einem starken Wachstum des Umsatzes aus. Erstmals sollen Waren und Dienstleistungen im Wert von mehr als 100 Milliarden Euro online gehandelt werden. Diese Entwicklung steigert die Nachfrage nach attraktiven Flächen in den Innenstädten oder in deren Nähe. Gleichzeitig ist das Flächenan­gebot innerhalb der Städte begrenzt. Um diesem Mangel zu begegnen, setzt Segro auf die Revitalisierung von sogenannten Brownfields, also Brachflächen, und sorgt somit für flexible Flächenkonzepte.

Moderne Flächenkonzepte treffen auf vielfältige Nutzer

Flächenkonzepte
Das Online-Unternehmen deineTorte.de hat im SEGRO CityPark Köln die passenden Flächen zur Produktion, den Versand sowie die Expansion gefunden. Bild: deineTorte.de

So auch in Köln: Auf dem ehemaligen Gelände einer Lackfabrik wurde ein moderner Gewerbepark mit einem Flächenangebot von 800 bis 12.000 Quadratmetern entwickelt. Von den flexiblen Flächenkonzepten, die sämtliche Segro CityParks auszeichnen, profitieren neben klassischen KEP-Dienstleistern vor allem kleine und mittelständische Unternehmen unterschiedlicher Branchen – verstärkt mit Fokus auf E-Commerce. Im Segro CityPark Köln finden sich unter anderem Kapten & Son, eine globale Accessoire-Brand im Lifestyle-Segment, deineTorte.de, der größte Online-Tortenversand mit geschützter Drucktechno­logie, und Shirtee, die weltweite Kreativplattform für selbst gestaltete Kleidung und Accessoires. Außerdem TJX (TK Maxx) und Delicato, ein Delikatess-Lebensmittelgroßhändler, der auch einen Mittagstisch auf dem Areal anbietet. Diese lebendige Mischung sorgt für spannende Synergieeffekte unter den Mietern.

Die ansässigen Firmen haben die Möglichkeit, vor Ort zu expandieren oder ausgewählte Flächen zu ­reduzieren, um wirtschaftlich arbeiten zu können. Dabei werden auch aktuelle Entwicklungen berücksichtigt, die für neue Anforderungen an die Flächen, deren Umfang und Ausstattung sorgen. Das sorgt neben der Wirtschaftlichkeit der Unternehmen für eine stabile Mietauslastung.

Junge Unternehmen als wichtiger Wirtschaftsfaktor

Neben dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit der Unternehmen und des Gewer­bestandorts trägt die Revitalisierung ehemaliger Industriestandorte dazu bei, die Wirtschaft vor Ort zu stärken. Denn Stellen werden nicht nur erhalten, es ent­stehen bestenfalls neue Arbeitsplätze. Gerade in Zeiten des „War for Talents“ sind diese dank der guten Lage deutlich attraktiver. Von der idealen Verkehrsanbindung profitieren auch die ansässigen Firmen, um ihre Waren auszuliefern. Und eine gute ÖPNV-Anbindung ist ebenfalls von Vorteil: ein Plus für Mitarbeiter und Umwelt.

Moderne Flächenkonzepte bieten auch Mehrwert für die Umwelt

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die nachhaltige Entwicklung der Flächen, die für Unternehmen eine immer größere Rolle spielt. Die Segro CityParks tragen diesen Anforderungen Rechnung: Sämtliche Segro-Objekte entsprechen den DGNB-Gold-Anforderungen und gehen über diese hinaus. Beispielsweise wurden im Zuge der Revitalisierung des ehemaligen AkzoNobel-Standorts in Köln 76.000 Tonnen Recycling-Material aufbereitet. Und auch die Errichtung der neuen Gebäude erfolgt unter hohen Umweltstandards. All das in Kombination mit der ansprechenden modernen Architektur und der hochwertigen Bauweise sorgt dafür, dass sich die CityParks perfekt in die innenstadtnahe Umgebung integrieren und Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen den richtigen Raum (für Wachstum) bieten.

Lesen Sie auch: Warengruppenmanagement – Auf diese Lösung setzt Alnatura bei der Flächenplanung.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Konkurrenz belebt das Geschäft, heißt es oft salopp. Was den Kunden freut, stellt den Onlinehandel vor neue Herausforderungen, die in Zukunft bewältigt werden müssen. Welche das sind und wie sich der E-Commerce künftig verändern wird, erläutert Daniel Schmid, CPO von Cosmo Consult, im Gespräch mit Christiane Manow-Le Ruyet, Chefredakteurin des e-commerce magazins.

Top Jobs

Marketing Manager / Multichannel (w/m/d)
AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: merry christmas

Jahresendgeschäft – jetzt vorbereiten

Mehr erfahren