Social Media Analysen: High-Heels trotzen der Krise

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Social Media Analysen: High-Heels trotzen der Krise

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
highheels

Wie hoch lassen sich stilbewusste Frauen in der kommenden Saison von ihren High-Heels tragen? Diese Frage beschäftigt alljährlich die gesamte Modewelt. Eine präzise Antwort darauf kommt jetzt aus einer völlig unerwarteten Richtung: Mit Hilfe intelligenter Analyse-Software hat IBM  Millionen von Beiträgen und Kommentaren der äußerst lebhaften Mode-Community ausgewertet. Das überraschende Ergebnis: Nächste Saison werden die Absätze der Damenschuhe wieder niedriger.


Überraschend ist das Ergebnis aus mehreren Gründen: Da ist zum einen das Phänomen, dass Frauen gerade in Krisenzeiten lieber hohe Absätze tragen. Dieser Trend bestätigt sich bereits seit über 100 Jahren. Ob zu Zeiten der Großen Depression, der Ölkrise in den 70ern oder nach dem Platzen der Dot-Com-Blase – wann immer es wirtschaftlich bergab ging, ließen sich die Damen gerne von ihren High-Heels der sich eintrübenden Realität entheben.


Zum anderen ist da die Art und Weise, wie Mode-Trends in Zeiten von Facebook, Twitter und Co gemacht werden: Mittlerweile sind es weniger die anerkannten Branchen-Auguren, die die Richtung vorhersagen. Stattdessen haben Mode-Blogger das Heft in die Hand genommen und erzeugen die Trends in der Diskussion mit ihrer Community. Diese Inhalte lassen sich mit Hilfe semantischer Analyse  auswerten, um die Trends von morgen zu erfahren, wie es IBM bezüglich der High-Heels-Höhe getan hat.


Mit der Initiative Smarter Commerce reagiert IBM genau auf diese aktuellen Trends und bietet entsprechende Lösungen vom Einkauf bis zum Service an. Diese ermöglichen es Unternehmen ihre gesamte Wertschöpfungskette an die Anforderungen der Kunden anzupassen: Das reicht von der transparenten Lieferkette über gezieltes Marketing und den integrierten Vertrieb über mehrere Kanäle bis hin zur Rücknahme-Logistik und der Serviceplanung.


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Jetzt beginnt für Onlinehändler die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Shopping-Events wie der Black Friday läuten das Weihnachtsgeschäft ein, stellen aber gerade mittelständische Händler vor besondere Herausforderungen. Wie sich diese jetzt am besten auf den Käufer-Ansturm vorbereiten.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.