Social Shopping – Einkaufen nach der Krise via Instagram und Co.?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Social Shopping – Einkaufen nach der Krise via Instagram und Co.?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Social Distancing und Maskenpflicht in der Corona-Pandemie haben das Einkaufserlebnis im stationären Handel stark verändert. Dadurch boomt insbesondere Social Shopping. Onlinehändler sollten diesen Trend laut einer neuen Umfrage von QVC nicht verpassen.
Social Shopping

Quelle: garagestock/Shutterstock

Social Distancing und Maskenpflicht haben das Einkaufserlebnis im stationären Handel stark verändert. Viele Online-Händler erfuhren dadurch großen Zulauf, Social Shopping boomt. Was die Verbraucher sich für ihren Einkauf nach der Krise wünschen, zeigt die aktuelle Studie von QVC unter der Leitung von Trendforscher Prof. Peter Wippermann. Dazu befragte Bonsai Research Ende April 1.000 Menschen in Deutschland zwischen 14 und 50 Jahren.

Social Shopping: Einkaufen wird zum Fan-Event

In der Isolation wuchs der Wunsch nach sozialer Nähe. Social-Shopping-Apps, die in China bereits boomen, wollen diese zumindest teilweise zurückbringen. Eingekauft wird digital und live, zusammen mit Freunden oder anderen Fans. Diese Idee kommt auch bei den deutschen Verbrauchern gut an: 41 Prozent der Frauen und jeder zweite Mann finden Social Shopping attraktiv, so die QVC-Umfrage. Ebenso viele können sich vorstellen, mit einem virtuellen Shopping-Scout einzukaufen, ohne selbst im Geschäft anwesend zu sein.

In Zusammenarbeit mit den Düsseldorfer Startup „LiSA“ hat QVC bereits ein gleichnamiges Tool getestet, das erstmals eine Shopping-Beratung auf mobilen Geräten bietet, während die Kunden aus dem Sortiment einkaufen. Dazu gibt es die Möglichkeit, sich im Live-Chat auszutauschen. „Der Handel wird sich nach der Krise neu definieren müssen. Die Community zu unterhalten und emotionale Erlebnisse zu schaffen wird noch weiter in den Vordergrund rücken. Und das am besten live und in Echtzeit“, sagt Mathias Bork, CEO von QVC Deutschland.

Spaß steht beim Social Shopping im Vordergrund

Laut der aktuellen Studie könnte auch Streaming künftig beim täglichen Routine-Einkauf helfen: 44 Prozent aus der Generation Z wünschen sich einen Online-Einkaufsassistenten, der ihnen aktuell verfügbare, frische Lebensmittel per Video zeigt.

„Ob in der realen oder virtuellen Welt: Märkte bleiben Gespräche“, unterstreicht Studienleiter Prof. Peter Wippermann. „Im ‚New Normal‘ sind Händler gut beraten, wenn sie den Spaß beim Shopping zurückbringen.“ 54 Prozent der befragten Deutschen wünschen sich, dass sich Läden mehr zu Treffpunkten für Communities entwickeln. Ob sie ein Verkäufer oder ein Bot berät, ist zweitrangig. „Wenn der Service gut ist, ist mir egal, ob dahinter ein Mensch oder ein Computer steht“, sagen laut der QVC-Umfrage 59 Prozent der Deutschen – und damit elf Prozent mehr als noch vor zwei Jahren.

Haltung überzeugt: Shopping erlebt einen Wertewandel

Überhaupt nicht egal ist es den Verbrauchern hingegen, ob ein Händler Haltung zeigt. Zwei Drittel der Deutschen geben an, dass sie künftig eher bei Anbietern einkaufen wollen, die für Solidarität, soziales Engagement und Nachhaltigkeit stehen. 69 Prozent haben vor, beim Kauf von Kleidung mehr auf Langlebigkeit und Zeitlosigkeit zu achten. „Stärker als noch vor der Pandemie stellen sich die Kunden nun die Frage nach Sinn und Nachhaltigkeit ihres Einkaufs“, sagt Studienleiter Wippermann. „Unternehmen überzeugen nicht mehr nur mit ihren Produkten, sondern mit ihren Werten.“

Eines hat die Pandemie jedoch nicht verändert: Der Klimawandel macht vielen Menschen weiterhin Sorgen. Drei Viertel der befragten Deutschen sprechen sich in der QVC-Umfrage dafür aus, bei diesem Thema nicht locker zu lassen: „Die Corona-Krise sollte nicht dazu genutzt werden, den Klimaschutz aufzuschieben“.

Lesen Sie auch: Shopping-Apps: Warum nach der Corona-Krise der E-Commerce-Aufschwung kommt

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Sprachassistenten werden bei deutschen Konsumenten immer beliebter. Wie die Postbank Digitalstudie 2020 zeigt, freunden sich vor allem ältere Nutzer zunehmend mit Alexa, Siri & Co.an.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.