12.03.2012 – Kategorie: eCommerce

sofortüberweisung gewinnt laut IZH-Studie Marktanteile hinzu

Im Online-Handel dominieren zwar nach wie vor klassische Bezahlverfahren, wie Vorkasse, Nachnahme, Rechnungskauf und Kreditkarte, doch Internet-Zahlungssysteme wie sofortüberweisung und Paypal gewinnen deutlich Marktanteile hinzu. Das ist das Fazit der Studie „Internet-Zahlungsverkehr aus Sicht der Händler“ (IZH6) des E-Commerce-Center Handel (ECC). Der Untersuchung zufolge ist sofortüberweisung unter den Top 10 der verbreitesten Zahlungsverfahren im Online-Handel. Unter den reinen Internet-Zahlungsverfahren liegt sofortüberweisung auf Platz zwei: Mehr als 45 Prozent der Händler setzen das Bezahlverfahren der Payment Network bereits ein, weitere elf Prozent der befragten Unternehmen planen sofortüberweisung bis Ende 2012 einzuführen.


„Die Ergebnisse bestätigen unsere eigenen Erfahrungen: Immer mehr Online-Händler sehen sofortüberweisung als wichtigen Bestandteil ihres Bezahl-Portfolios. Ein Mix an verschiedenen Bezahlvarianten sorgt für eine höhere Conversion-Rate und führt zu geringeren Kaufabbrüchen“ erklärt Georg Schardt, Vorstand Payment Network.


Laut IZH6-Studie, an der mehr als 600 Händler teilnahmen, steigt die Zahl der Bezahlverfahren: Online-Händler bieten durchschnittlich zwischen fünf und sechs Zahlungsmöglichkeiten an, das ist eine Bezahloption mehr als im Vergleich zur Vorgängerstudie (2009).


 


Teilen Sie die Meldung „sofortüberweisung gewinnt laut IZH-Studie Marktanteile hinzu“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

E-Payment

Scroll to Top