START-Hilfe für Existenzgründer und Selbstständige

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

START-Hilfe für Existenzgründer und Selbstständige

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die START-Messe Nürnberg informiert und berät am 31. Oktober und 1. November 2015 zu den Themen Unternehmensgründung, Finanzierung, Nachfolge und Franchising. Vorträge und Best-Practice-Beispiele helfen Mutigen und noch Unentschlossenen bei dem Schritt in die Selbstständigkeit. Außerdem bietet die Messe Möglichkeiten zur direkten Kommunikation mit Experten und Interessierten.
start202014204

Die START-Messe Nürnberg informiert und berät am 31. Oktober und 1. November 2015 zu den Themen Unternehmensgründung, Finanzierung, Nachfolge und Franchising. Vorträge und Best-Practice-Beispiele helfen Mutigen und noch Unentschlossenen bei dem Schritt in die Selbstständigkeit. Darüber hinaus bietet die Messe Möglichkeiten zur direkten Kommunikation mit Experten und Gleichgesinnten.

Die START-Messe behält alle Bereiche der Unternehmensgründung im Blick – von der Entscheidung über die Vorbereitung und Finanzierung bis hin zur Durchführung. Damit die Existenzgründung auch an Erfolg geknüpft ist, muss sie gut vorbereitet sein. Rund 50 Aussteller liefern die wichtigsten Informationen und geben individuelle Ratschläge.

Weg in die Selbständigkeit gesucht

Mehrere Hunderttausend Existenzgründungen pro Jahr und ein steigendes Gründungspotential bei Frauen und Personen mit Migrationshintergrund zeigen, dass viele Menschen den Weg in die Selbstständigkeit suchen. Auch die Zahl der Startups – junge Unternehmen mit hoher Innovationsfähigkeit und starkem Mitarbeiterwachstum – ist in Deutschland anhaltend hoch.

Neben der Unternehmensneugründung spielt die Unternehmensnachfolge, vor allem bei mittelständischen Betrieben und Familienunternehmen, eine wichtige Rolle. Für einen reibungslosen Wechsel der Führungsspitze bietet die START-Messe Tipps zur Vorbereitung und Umsetzung.

Alternative Franchising-Konzepte

Wer den Schritt in die Selbstständigkeit gehen möchte, aber nicht die passende Geschäftsidee hat, kann sich über Franchising-Konzepte selbstständig machen. Was in Amerika schon bei einem Großteil der im Einzelhandel bestehenden Unternehmen praktiziert wird, verbreitet sich auch in Deutschland immer weiter. Die Grundideen des Franchisings und konkrete Möglichkeiten dafür werden auf der START-Messe präsentiert.

Das Vortragsprogramm der START-Messe deckt die Themen Gründung, Finanzierung, Nachfolge und Franchising ab. Für die finanzielle Absicherung beim Einstieg in die Selbstständigkeit zeigen Experten auf der START-Messe verschiedene Finanzierungsmodelle sowie staatliche Förderungskonzepte und beraten zur individuellen Umsetzung.

Die START-Messe Nürnberg findet am 31. Oktober und 1. November 2015 in Verbindung mit der Erfindermesse iENA (29. Oktober bis 1. November 2015) statt. Die Kombination der beiden Fachmessen hat sich bereits in den Vorjahren bewährt – Impulse und Ideen beider Veranstaltungen schufen Synergien für Aussteller und Besucher. Mit der Eintrittskarte zur START-Messe kann auch die parallel stattfindende Verbrauchermesse Consumenta (24. Oktober bis 1. November 2015) besucht werden.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Corona-Krise trifft jede Branche – besonders hart aber Handelsunternehmen, die ihren Umsatz bisher komplett stationär machen. Läden ohne Onlinepräsenz brauchen jetzt schnelle Lösungen, um weiter am Markt bestehen zu können. Saitow bietet jetzt seine E-Commerce-Systeme kostenfrei an.
Laut der US-amerikanischen National Retail Federation lag der Umsatz im Weihnachtsgeschäft 2019 bei über 728 Milliarden US-Dollar. Zugleich steigen die Beliebtheitswerte von Onlineshopping, insbesondere über mobile Geräte, weiter an. Um auf den Kundenansturm vorbereitet zu sein, muss die IT-Infrastruktur entsprechend vorbereitet sein.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.