Startschuss für den „Telekom App-Award“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Startschuss für den „Telekom App-Award“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Deutsche Telekom startet mit dem „Telekom App-Award“ einen neuen Ideenwettbewerb: Der Konzern ruft alle kreativen Autofahrer und App-Entwickler auf, über die Webseite www.appfahren.de Vorschläge für einen fahrergerechten Einsatz von Internet-Anwendungen im Auto einzureichen.

Die Teilnahme ist ausschließlich online über die neue Website möglich. Es reicht aus, die Ideen als Textbeschreibungen mit illustrierender Grafik vorzustellen.

Monatlich kürt eine Jury die besten Vorschläge in den vier Kategorien: Reise-Management, Unterhaltung im Fahrzeug, intelligente Verkehrssteuerung und Sicherheit/Unfallvermeidung. Bewertungskriterien sind Machbarkeit, Originalität und Reifegrad der Idee. Den Monatsgewinnern winken jeweils 1.000 Euro in den vier Kategorien, 25.000 Euro erhält der Gesamtsieger mit dem Vorschlag für die „goldene Auto-App“. Der Jury gehören neben der Telekom der ADAC, BMW, Continental, das Analystenhaus Gartner und die Medienpartner  AutoBild und Automobilwoche an.

„Der  Wettbewerb soll zeigen, auf welche Services Autofahrer – ob Fahranfänger, berufliche Vielfahrer oder reiselustige Pensionäre – auch während der Fahrt in Zukunft nicht verzichten möchten“, sagt Horst Leonberger, verantwortlich für das Konzerngeschäftsfeld Vernetztes Fahrzeug bei der Telekom. „Wir wollen mehr Spaß, Effizienz und Sicherheit auf die Straße bringen.“ Vernetztes Fahren bezieht sich dabei auf jegliche Interaktion zwischen dem Fahrzeug, dem Fahrer und anderen Verkehrsteilnehmern, Autoherstellern und Service-Anbietern.

Das Geschäftsfeld „Vernetztes Fahrzeug“ spielt bei der Deutschen Telekom im Rahmen des strategischen Wachstumsfelds „Intelligente Netze“ eine zentrale Rolle. Die Telekom arbeitet an Lösungen für sicheres und effizientes Autofahren, einer ökonomisch und ökologisch sinnvollen Flottensteuerung sowie an Möglichkeiten für vernetzte Elektroautos.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Vor knapp zwei Monaten wurde in Hannover der Vaund Store mit einem neuartigen Retail- und Shop-in-Shop-Konzept-Konzept eröffnet. Jetzt wurde der Betreiber Realtale mit dem begehrten Preis „Store of the Year“ des Handelsverbands Deutschland (HDE) ausgezeichnet.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.