Strategische Partnerschaft von BillSafe und SmartStore

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Strategische Partnerschaft von BillSafe und SmartStore

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Shopsoftware-Hersteller SmartStore, Anbieter im Bereich Shopsysteme für kleine und mittelständische Unternehmen, bietet seinen Online-Händlern ab sofort auch die Möglichkeit, Kunden per Rechnung bezahlen zu lassen. Zu diesem Zweck hat das Software-Unternehmen eine Kooperation mit dem PayPal-Service BillSafe, Anbieter für den abgesicherten Rechnungskauf im deutschen E-Commerce, abgeschlossen. Die Partnerschaft ermöglicht Händlern eine hochwertige und einfache Einbindung der Zahlart „Rechnungskauf“. Der Vorteil für den Händler: Der Payment-Dienstleister übernimmt für den Händler das Ausfallrisiko und kümmert sich im Falle von ausstehenden Zahlungen komplett um das Debitorenmanagement.


Händler, die das Shopsystem „SmartStore.biz 6“ nutzen, können BillSafe dort einfach aktivieren und profitieren dann vom großen Funktionsumfang und dem hohen Automatisierungsgrad des PayPal-Services. „Wir haben den Anspruch, Händlern ein Höchstmaß an Fullservice zu bieten, um die Integration von BillSafe für sie so unkompliziert und komfortabel wie möglich zu gestalten“, erklärt Dr. Alexander Ey, Geschäftsführer von BillSafe.


Wie wichtig Vertrauen im Zusammenspiel zwischen Verkäufer und Käufer ist, belegt die Studie des ECC Handel „Vertrauensbildende Maßnahmen im E-Commerce auf dem Prüfstand“. Vertrauensbildung ist der effektivste Weg für langfristigen Erfolg im E-Commerce. Dabei spielt das Angebot an Bezahlarten im Shop eine entscheidende Rolle. So zeigt die Studie, dass Konsumenten am stärksten auf die angebotenen Zahlungsarten als Entscheidungskriterium für oder gegen einen Webshop achten: Vier von fünf Online-Shoppern suchen gezielt nach Shops, die das präferierte Zahlungsverfahren anbieten.


Gerade mit dem Rechnungskauf profitieren Händler von einem Vertrauensvorschuss seitens Ihrer Käufer, denn 95,6 Prozent der Befragten bewerten einen Online-Shop, der Kauf auf Rechnung anbietet, als „sehr vertrauenswürdig“ oder „eher vertrauenswürdig“. Fehlt allerdings der Rechnungskauf, so die Studie des ECC-Handel weiter, hat dies konkrete Folgen für den Webhändler: 27,0 Prozent der Umfrageteilnehmer lassen in diesem Fall ihren gefüllten Warenkorb im Webshop stehen, um stationär oder bei einem anderen Online-Händler zu kaufen.


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Personalisierte Online-Werbung hält die Mehrzahl der deutschen Konsumenten für unheimlich. Contextual Targeting hingegen aktzeptiert jeder zweite Konsument. Das zeigt die neue „Consumer Privacy Survey“ von Integral Ad Science (IAS).

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.